Sky Experte Tatar: “Zwei verlorene Punkte für die Austria im Titelkampf”

via Sky Sport Austria
  • Thorsten Fink: “Man muss nicht immer über die Schiedsrichter diskutieren”
  • Ivica Vastic: “Mit so einem Auftritt haben wir mehr verdient”


Der FK Austria Wien spielt 2:2 (2:1) gegen den SV Mattersburg. Alle Stimmen zum Auftakt der 23. Runde bei Sky Sport Austria.

FK Austria Wien – SV Mattersburg 2:2 (2:1)

Schiedsrichter: Dominik Ouschan

 

():

…über das Spiel: „Es war ein sehr schwieriges Spiel, ich selbst habe mir auch viel mehr vorgenommen. Aber das Selbstvertrauen war auch nicht da.“

 

(Trainer ):

…über das Spiel: „Wenn man einen Mann mehr auf dem Platz hat muss man die Partie nach Hause schaukeln, wir müssen das 3:1 machen und das wäre der Sieg gewesen gegen eine Mannschaft, die in Unterzahl spielt. Aber das haben wir nicht geschafft und deswegen steht am Ende ein verdientes 2:2.“

…über die Schiedsrichterleistung: „Es ist mir zu langweilig jedes Mal über die Schiedsrichterleistung zu diskutieren, letzte Woche haben wir ein Tor bekommen, das Abseits war. Es waren solche Entscheidungen da, aber wir haben uns zurückgekämpft ins Spiel, wir haben 2:1 zurecht geführt, hätten das 3:1 machen müssen, aber haben es nicht. Dann hat Mattersburg gekämpft, an ihr Tor geglaubt und am Ende wurde das mit einem Treffer zum 2:2 belohnt. Da muss man nicht immer über die Schiedsrichter diskutieren.“

…über die Leistung von Kayode: „Er war sehr gut, er hätte die Chance zum Siegtreffer gehabt. Aber an sich war er sehr agil, hat sich auf seine Leistung konzentriert und den Elfmeter herausgeholt. Das war eine gute Leistung von ihm, aber das Tor muss er machen, sonst können wir das Spiel nicht gewinnen.“

 

(Sportdirektor ):

…über Kayode: „Er ist ein junger Spieler und wir werden noch viel Freude mit ihm haben, aber diese andauernden Handzeichen, auch wenn er enttäuscht ist, sind abzustellen. Darüber habe ich mit ihm gesprochen, wenn er das weglässt ist er der gefährlichste Spieler in Österreich.“

 

(Trainer ):

…über das Spiel: „Zum Schluss ist das Unentschieden ein Erfolg, wir sind froh, dass wir einen Punkt gemacht haben. Aber vom Spielverlauf her hätte das Spiel ohne ein paar merkwürdige Entscheidungen des Schiedsrichters auch eine ganz andere Richtung haben können. Wir nehmen einen Punkt und Selbstvertrauen mit und es macht mich stolz, dass die Mannschaft Moral und Charakter hat, bis zum Schluss gekämpft und an den Punkt geglaubt hat. Von daher bin ich sehr zufrieden mit der Mannschaft, mit so einem Auftritt haben wir auch mehr verdient.“

 

(Sky Experte):

…über die gelbe Karte gegen Martschinko: „Das war eine sehr schwierige Entscheidung. Er sieht Röcher auf sich zukommen und trotzdem ist er mit der Sohle in Gesichtshöhe. Das ist wirklich sehr schwierig, man könnte vielleicht auch Rot zücken.“

…über den Elfmeter für die Austria und Gelb-Rot für Malic: „Es war in dieser Situation überhaupt nicht nötig, dass Malic dort so eine Attacke macht. Das war ein klassischer Blackout. Er hätte gar nichts tun müssen, nur den Spieler weiter begleiten und es hätte Abstoß gegeben für Mattersburg.“

…über die Austria: „Das waren zwei verlorene Punkte für die Austria im Titelkampf. Man darf ein Spiel, das man eigentlich in der Hand hat mit einer 2:1 Führung und in der zweiten Halbzeit auch kontrolliert, nicht mehr aus der Hand geben. Das muss sich die Mannschaft wirklich auf die Stirn ritzen, weil es im gehobenen Bereich nicht möglich ist, dass man so etwas zulässt.“

 

(Sky Experte):

…über das nicht gegebene Tor von Mattersburg: „Entscheidend ist der Blickwinkel des Schiedsrichters, da kann es durchaus sein, dass er der Meinung war, dass ein gefährliches Spiel vorliegt. Aber in der Wiederholung sieht man, dass es ein klares Tor war, weil Grünwald nur mit dem Ellbogen versucht hinzukommen und in Wahrheit kein gefährliches Spiel vorliegt.“

…über das Spiel: „Mattersburg hat alles hinein geschmissen in diese Partie und man hatte kurz vor Schluss auch den Eindruck, dass das Pulver ausgeht. Somit ist es umso unverständlicher, dass die Austria noch zwei Punkte hergeben muss.“