VIENNA,AUSTRIA,22.OCT.15 - SOCCER - UEFA Europa League, group stage, SK Rapid Wien vs FC Viktoria Plzen. Image shows the rejoicing of Rapid. Keywords: Wien Energie. Photo: GEPA pictures/ Philipp Brem

Sky Experte Weber: “Ganz Österreich kann stolz sein auf Rapid”

via Sky Sport Austria
  • Zoran Barisic: “Bin glücklich, dass meine Mannschaft die Fans glücklich gemacht hat”
  • Jan Novota: “Wir waren spielerisch besser”
  • Steffen Hofmann: “Wir freuen uns, aber haben noch nichts erreicht”
  • Hans Krankl: “Gefühlsmäßig war der Sieg für Rapid nie in Gefahr”


Der SK Rapid Wien gewinnt auch das dritte Spiel in der Europa League mit 3:2 (1:1) gegen Viktoria Pilsen. Alle Stimmen zum dritten Spiel der Gruppe E bei Sky Sport Austria.

 

():

 

…über das Spiel: „Es war heute schon besonders für mich, aber jedes Spiel für Rapid ist besonders. Natürlich habe ich heute auch gegen meinen Teamkollegen aus der Nationalmannschaft gespielt und bin sehr froh, dass wir das Spiel gewonnen haben. Aber heute ist es nicht darum gegangen, ob Kozacik oder ich besser ist, sondern wer die bessere Mannschaft ist. Die Schlussphase war sehr nervös, schade, dass wir das zweite Tor kassiert haben. Aber wir haben sehr gut agiert, Pilsen ist eine sehr gute Mannschaft. Aber wir haben heute wieder bewiesen, dass wir eine sehr gute Mannschaft sind und waren spielerisch besser.“

 

():

 

…über seine Rückkehr nach der Verletzung vom Wochenende: „Ich wusste, dass es nicht so schlimm sein wird. Der Fuß ist zwar ein bisschen blau und tut weh, aber für heute hat es gereicht und es ist umso schöner, dass wir gewonnen haben.“

 

():

 

…über seine Leistung: „Es läuft im Moment international. Ich weiß, dass ich für die Mannschaft immer noch wichtig bin und das ist die Hauptsache. Es freut mich natürlich sehr, dass wir im Moment international solche Erfolge feiern können.“

 

…über die guten Ergebnisse in der Europa League: „Wir freuen uns, aber wir haben noch nichts erreicht. Wir müssen schauen, dass wir es schaffen zu überwintern, das ist unser ganz großes Ziel, das wäre eine überragende Geschichte. Man hat heute gesehen was für eine gute Mannschaft Pilsen ist und wir müssen schauen, dass wir es schaffen zu überwintern und dann kann man wirklich stolz sein.“

 

():

 

…über das Spiel: „Das war ein sehr wichtiger Sieg für uns, das ist auch für das Selbstvertrauen vor dem Derby wichtig. Am Ende haben sie Druck gemacht, aber wir haben verdient gewonnen. Jetzt müssen wir weiter Gas geben und schauen, dass wir im Europacup überwintern.“

 

(Trainer ):

 

…über das Spiel: „Ich bin glücklich darüber, dass meine Mannschaft es heute geschafft hat die Fans glücklich und stolz zu machen. Aber ich bin natürlich auch erleichtert, weil es ja ziemlich spannend war am Schluss. Ich freue mich natürlich mit der Mannschaft mit, ich bin auch ein Teil des Teams und bin überglücklich, dass wir heute gegen einen sehr starken Gegner gewinnen konnten. Das ist auch nicht selbstverständlich, man hat gesehen, dass Viktoria Pilsen eine sehr gute Mannschaft ist und es war schön mitanzusehen, dass wir durchaus mithalten konnten.“

 

…über die Leistungsschwankungen seiner Mannschaft: „So etwas passiert immer wieder, vor allem bei einer jungen Mannschaft sind Leistungsschwankungen absehbar. Wir haben einfach sehr viele junge Spieler, das ist wie bei einem Pflänzchen, das muss man immer wieder gießen, damit es zu einem Baum wird. Aber bis dahin dauert es einfach seine Zeit.“

 

(Sky Experte):

 

…über das Spiel: „Rapid war besser. Das 0:1 für Pilsen war zu diesem Zeitpunkt der einzige Angriff von ihnen, den sie sehr gut abgeschlossen haben. Aber man musste sich keine Sorgen machen, Rapid war in dieser Phase besser und auch nach dem Tor. Rein gefühlsmäßig war der Sieg für Rapid nie in Gefahr.“

 

…über den Anschlusstreffer für Pilsen: „Der Ball wäre eventuell zu halten gewesen, aber die Leistung von Novota war heute sehr gut und er hat einige schwere Bälle gehalten.“

 

(Sky Experte):

 

…über das Spiel: „Rapid war letztlich die klar bessere Mannschaft, sie wurden auch über die ganze Spielzeit großartig angefeuert. Und für diese super Fans ist es unglaublich wichtig, dass die Mannschaft heute gewonnen hat.“

 

…über Petsos: „Er hat eine gute Leistung geboten. Er hat nicht nur das dritte Tor geschossen, sondern er ist einfach der Ruhepol, der von hinten heraus das Spiel macht und das hat er heute wieder gezeigt.“

 

…über den Anschlusstreffer von Pilsen: „Man kann so einen als Torwart auch mal bekommen, wenn man davor einige Bälle sehr gut gehalten hat. Mich hat es nur geärgert, dass Rapid den Sack nicht schon vorher zugemacht hat. Die großen Chancen hat Rapid vergeben und die kuriosen Tore haben sie geschossen.“

 

…über Rapid: „Sie haben heute einen großen Schritt in die Richtung gemacht, die wir ihnen wünschen: das sie im Frühjahr noch international dabei sind. Die Mannschaft hat heute wirklich gekämpft und nach dem 0:1 Rückstand gezeigt, dass sie bereit ist alles zu geben. Sie haben auch gut gespielt und sehr schöne Chancen herausgearbeitet, aber mir fehlt noch die Kaltschäuzigkeit vor dem Tor. Für Beric ist bis jetzt kein Ersatz gefunden geworden, das fehlt Rapid. Aber sie haben trotzdem drei Siege gelandet und ganz Österreich kann stolz sein.“

 

…über das kommende Auswärtsspiel in Pilsen: „Wenn man Rapid auswärts gesehen hat in Donezk oder in Amsterdam, dann kann man dieser Mannschaft sehr viel zutrauen. Rapid hat besonders auswärts von der Spielanlage auch große Chancen zu gewinnen, Qualität ist genug da und man hat heute gesehen, dass Pilsen keine Übermannschaft ist. Also traue ich Rapid auch in Pilsen einiges zu.“