KAZAN, RUSSIA - JUNE 20:  Morteza Pouraliganji of Iran looks dejected following his sides defeat in the 2018 FIFA World Cup Russia group B match between Iran and Spain at Kazan Arena on June 20, 2018 in Kazan, Russia.  (Photo by Julian Finney/Getty Images)

Slapstick pur: Iraner verpatzt Last-Minute-Einwurf

via Sky Sport Austria

Es ist die 93. Minute, dein Team liegt 0:1 gegen Spanien zurück und hat einen Einwurf nah am Strafraum. Du nimmst dir den Ball, machst drei Schritte zurück, nimmst Anlauf, machst eine Vorwärtsrolle und … nichts passiert.

In etwa so lief die Schlussphase zwischen Iran und Spanien ab. Iran fand sich in der letzten Minute des Spiels in einer aussichtsreiche Einwurfposition wieder. Abwehrspieler Milad Mohammadi übernahm die Verantwortung den letzten Ball einzuwerfen. Um mehr Schwung hinter den Ball zu bringen, machte er eine Vorwärtsrolle die aber gehörig daneben ging.

Die Reaktionen auf Twitter ließen nicht lange auf sich warten.

Spanien gewann das Spiel schlussendlich 1:0 und sicherte sich so eine gute Ausgangslage für einen Aufstieg in das Achtelfinale.

Spanien zittert sich zum Sieg über Iran

Bild: Getty