Spanischer Spitzenklub an Wöber dran

via Sky Sport Austria

Maximilian Wöber könnte Ajax Amsterdam noch in diesem Winter verlassen. Der FC Sevilla will sich in der Innenverteidigung verstärken und hat den ÖFB-Teamspieler ins Auge gefasst.

Der spanische Spitzenklub ist laut Marca bereit, 10-12 Millionen Euro in den Verteidiger zu investieren. Transferziel Nummer eins der Andalusier war eigentlich Manchester Uniteds Eric Bailly – der Wechsel scheitert allerdings an den zu hohen Abölseforderungen der Red Devils.

Die ABSTAUBER: ‘Ruf mich an’ mit Maximilian Wöber

Sevilla will dem Vernehmen nach den Transfer des ehemaligen Rapidlers schnell vorantreiben: Der Teamverteidiger ist momentan nicht absoluter Stammspieler bei Ajax, ein Wechsel seines Teamkollegen Matthijs de Ligt würde allerdings wohl seinen Preis in die Höhe treiben.

Wöber, der die Hütteldorfer im Sommer 2017 Richtung Holland verlassen hat, kommt in der bisherigen Saison auf 16 Einsätze für Ajax.

Dabbur: “Werde Salzburg in den kommenden zwei Wochen verlassen”

Beitragsbild: Gettyimages

Alle Sport-News des Tages