GUINGAMP,FRANCE,13.AUG.17 - SOCCER - Ligue 1, EA Guingamp vs Paris Saint-Germain. Image shows the disappointment of Neymar Jr and Edison Cavani (PSG). Photo: GEPA pictures/ Panoramic/ FEP/ Anthony Bigard - ATTENTION - COPYRIGHT FOR AUSTRIAN CLIENTS ONLY

Spektakuläres Heimdebüt für Neymar: 6:2-Sieg mit Paris

via Sky Sport Austria

Einen spektakuläres Heimdebüt hat Fußball-Superstar Neymar für seinen neuen Klub Paris St. Germain in Frankreichs Ligue 1 abgeliefert. Der 222-Millionen-Euro-Mann erzielte beim 6:2-Schützenfest des Vizemeisters gegen den FC Toulouse seine Saisontrefer Nummer zwei und drei. Zudem kam der Brasilianer auf zwei Scorerpunkte.

Der ehemalige Schalker Julian Draxler, über dessen Abschied bei den Parisern spekuliert wird, wurde in der 86. Minute für den Uruguayer Edinson Cavani eingewechselt. Cavani hatte in der 75. Minute per Foulelfmeter das 3:1 erzielt.

Nach der überraschenden Führung der Gäste durch Max-Alain Gradel (18.) sorgte Neymar für den umjubelten Ausgleich und ließ sich von den PSG-Fans gebührend feiern. In der zweiten Minute der Nachspielzeit sorgte der 25-Jährige mit dem 6:2 auch für den Schlusspunkt, als er sich durch die Toulouser Abwehr spielte.

Dazwischen trafen neben Cavani auch noch Adrien Rabiot (35.), Javier Pastore (82.) und Layvin Kurzawa (84.) für die restlichen Treffer der Pariser, die damit auch die Tabellenführung übernahmen. Ebenfalls eine makellose Bilanz von neun Punkten nach drei Spielen weisen Titelverteidiger AS Monaco und AS St. Etienne auf.

SID ma ak

3. Spieltag

Freitag, 18. August 2017:

FC Metz – AS Monaco 0:1 (0:0)

Samstag, 19. August 2017:

Olympique Lyon – Girondins Bordeaux 3:3 (2:1)

HSC Montpellier – Racing Straßburg 1:1 (0:1)

OGC Nizza – EA Guingamp 2:0 (1:0)

Stade Rennes – FCO Dijon 2:2 (1:0)

AS Saint-Etienne – SC Amiens 3:0 (2:0)

ES Troyes AC – FC Nantes 0:1 (0:0)

Sonntag, 20. August 2017:

OSC Lille – SM Caen 0:2 (0:1)

Olympique Marseille – SCO Angers 1:1 (1:0)

Paris Saint-Germain – FC Toulouse 6:2 (2:1)

 

1. Paris Saint-Germain       3    3  0  0   11:2      9

2. AS Monaco                 3    3  0  0    8:3      9

3. AS Saint-Etienne          3    3  0  0    5:0      9

4. Olympique Lyon            3    2  1  0    9:4      7

5. Olympique Marseille       3    2  1  0    5:1      7

6. Girondins Bordeaux        3    1  2  0    7:5      5

7. SCO Angers                3    1  2  0    5:3      5

8. ES Troyes AC              3    1  1  1    3:3      4

9. HSC Montpellier           3    1  1  1    2:2      4

10. Racing Straßburg          3    1  1  1    4:5      4

11. OGC Nizza                 3    1  0  2    3:3      3

12. SM Caen                   3    1  0  2    2:2      3

13. OSC Lille                 3    1  0  2    3:5      3

14. EA Guingamp               3    1  0  2    3:6      3

15. FC Nantes                 3    1  0  2    1:4      3

16. FC Toulouse               3    1  0  2    5:9      3

17. Stade Rennes              3    0  2  1    4:5      2

18. FCO Dijon                 3    0  1  2    3:9      1

19. FC Metz                   3    0  0  3    1:6      0

20. SC Amiens                 3    0  0  3    0:7      0

 

Beitragsbild: Gettyimages