SPIELERPASS CUP: Maierhofer, Ivanschitz und Co. pfeifen wieder für den guten Zweck

via Sky Sport Austria

Am 15. November geht in St. Pölten der bereits vierte SPIELERPASS CUP presented by SPORT.LAND.Niederösterreich über die Bühne. Das größte Hallenturnier für Special Needs Teams in Österreich steht in diesem Jahr sowohl bei den Vereinen als auch bei den Stars voll im Zeichen des heimischen Fußballs.

Waren bei der ersten Ausgabe im Jahr 2017 lediglich sechs Teams im Einsatz, gehen heuer bereits 16 Mannschaften mit über 200 Kickern an den Start. Zusätzlich zu den aktiven Spielern sind auch diesmal wieder heimische Fußball-Stars als Schiedsrichter im Einsatz.

Wie SPIELERPASS-Botschafter Stefan Maierhofer, der extra aus der Schweiz anreist, stellen sich auch der ehemalige ÖFB-Teamkapitän Andreas Ivanschitz sowie der frühere nigerianische Nationalspieler und Kult-Bundesligakicker George Datoru pfeifend in den Dienst der guten Sache. Auch Austrias Ex-Torjäger Rubin Okotie sowie die beiden Rapid-Legenden Michael Hatz und Florian Sturm sind als Schiedsrichter mit von der Partie.

Die teilnehmenden Mannschaften lesen sich ebenfalls wie das Who is Who des österreichischen Klub-Fußballs. Die folgenden 16 Teams spielen sich in vier Vierergruppen den Sieger aus: SK Rapid Wien, FK Austria Wien, SK Sturm Graz, Flyeralarm Admira, SKN St. Pölten, Blau-Weiß Linz, First Vienna, SC Wiener Viktoria, Wiener Sport-Club, SC Sollenau, Krems-Wachau, SKU Amstetten, SC Retz, SC Pötzleinsdorf, HSV Wiener Neustadt, SV Göllersdorf.

Um allen Fans und Interessierten eine klimafreundliche Anfahrt zu ermöglichen, wird es einen Shuttle-Bus von Wien zum SPIELERPASS CUP im SPORT.ZENTRUM.Niederösterreich geben. Zusammen mit den Verkehrsbetrieben Gschwindl geht es entspannt um 15 Euro hin (Abfahrt 12.45 Uhr vom Vienna Busterminal Stadion Center, 1020 Wien) und nach Turnierende wieder retour. Zusätzlich kommt mit dem offiziellen SPIELERPASS CUPBALL von Rasenreich erstmals bei einem österreichischen Fußballturnier ein Fair-Trade-Matchball zum Einsatz.

„Auch wenn es am Platz sportlich heiß zugehen wird, werden wir mit dem SPIELERPASS CUP presented by SPORT.LAND.Niederösterreich vor allem ein Fußballfest der Inklusion und Spielfreude feiern. Besonders freuen wir uns, dass wir heuer gleich sechs neue Vereine und über einhundert neue Spieler und Spielerinnen begrüßen dürfen“, so SPIELERPASS-Obmann und Organisator Nikolas Karner, der froh ist, dass das Wirken des gemeinnützigen Vereins als Impulsgeber und Wegbegleiter im heimischen Behindertenfußball Früchte trägt: „Unser Hauptziel ist weiterhin: Noch mehr Menschen mit Beeinträchtigung zum regelmäßigen Kicken zu motivieren und die Begeisterung für Fußball und Bewegung zu fördern.“

Mehr Infos zum SPIELERPASS-CUP presented by SPORT.LAND.Niederösterreich gibt es unter www.spielerpass.at

Quelle: Presseaussendung SPIELERPASS CUP

Beitragsbild: Manfred Binder