BIRMINGHAM, ENGLAND - FEBRUARY 16: Son Heung-min of Tottenham Hotspur during the Premier League match between Aston Villa and Tottenham Hotspur at Villa Park on February 16, 2020 in Birmingham, United Kingdom. (Photo by Robbie Jay Barratt - AMA/Getty Images)

Spurs-Profi Son absolviert Wehrdienst während Corona-Pause

via Sky Sport Austria

Der südkoreanische Fußball-Teamspieler Heung-Min Son vom Premier-League-Verein Tottenham Hotspur plant angeblich, einen vierwöchigen Wehrdienst in seinem Heimatland abzuleisten, während der Spielbetrieb in England wegen der Coronavirus-Pandemie pausiert. Das berichteten mehrere britische Medien am Donnerstag.

Son befinde sich dazu in Gesprächen mit den “Spurs”, hieß es. Der Club aus London hatte seinem Stürmer, der sich im Februar den Arm gebrochen hatte, vor kurzem erlaubt, aus nicht näher genannten “persönlichen Gründen” nach Südkorea zu fliegen. Wie die Nachrichtenagentur Yonhap berichtet, wird sich der Offensivspieler in ein Marine-Camp auf der Insel Jeju begeben.

Privileg durch Goldmedaille: Vier Wochen statt 24 Monate

Der Wehrdienst ist dort verpflichtend und dauert eigentlich je nach Waffengattung 21 bis 24 Monate. Weil Son aber mit Südkorea bei den Asienspielen 2018 die Goldmedaille gewann, wurde der ehemalige Bundesliga-Profi davon befreit. Einen vierwöchigen Kurzdienst muss der Stürmer dennoch leisten. Der Spielbetrieb in der englischen Premier League ruht seit dem 9. März und ist noch bis mindestens 30. April unterbrochen.

Schock für Tottenham: Auch Son fällt aus

sky-kombi-neu

(APA).

Beitragsbild: Getty Images.