St. Pölten-Trainer Ibertsberger: “Müssen Spieler bremsen”

via Sky Sport Austria

Sky Moderator Martin Konrad hat sich in der 15. Ausgabe des Sky-Videopodcast mit den Trainern Markus Schopp (TSV Hartberg), Christian Ilzer (FK Austria Wien) und Robert Ibertsberger (SKN St. Pölten) über die aktuelle Situation rund um die Coronakrise unterhalten. Ein Thema war u.a. das Training in Kleingruppen.

Ab kommenden Dienstag dürfen die Vereine der Tipico Bundesliga und Cup-Finalist Austria Lustenau wieder mit dem Mannschaftstraining beginnen. Trainiert darf allerdings nur in Kleingruppen werden. Am Montag soll eine genaue Verordnung veröffentlicht werden, welche Regeln bei solche einem Training einzuhalten sind.

Hartberg-Trainer Markus Schopp freut sich auf das Training mit Teilen der Mannschaft und sieht eine gute Möglichkeit zur Weiterentwicklung. “Es ist eine Möglichkeit an Dingen zu feilen, die sehr individuell sind und in der Gruppe ein Thema sind.”

DAB | Der Audiobeweis – Folge 62: Christian Ilzer, Markus Schopp und Robert Ibertsbeger über Training in Kleingruppen und Geisterspiele

Robert Ibertsberger ist erst seit 9. März 2020 beim SKN St. Pölten unter Vertrag und konnte noch kein Pflichtspiel mit seiner neuen Mannschaft bestreiten. Nun blickt der Neo-Coach gespannt auf die nächsten Wochen, will aber seine Spieler zunächst einbremsen. “Wichtig ist, dass sich die Spieler wieder an das Gerät gewöhnen, da muss man natürlich aufpassen. Wir wissen alle, dass alle sehr auf das Balltraining fokussiert waren. Ich glaube, die Spieler können sich jetzt nicht wirklich zurückhalten. Da müssen wir sie in den ersten 1-2 Tagen bremsen, damit keine Verletzungen passieren.” Der 43-Jährige konnte bislang nur sehr wenige Mannschaftstrainings absolvieren und hofft schnellstmöglich in ein geordnetes Mannschaftstraining wieder einsteigen zu können.

Ilzer: Kleingruppen-Training als “positives Signal”

“Es sehnt sich jeder nach dem Ball, auch auf das Zusammenkommen. Auch wenn es nur in Kleingruppen ist, ist es ein Schritt zurück zur Normalität und ein positives Signal, die uns Perspektiven geben.”

Videopodcast #15: Trainergespräch mit Christian Ilzer, Markus Schopp und Robert Ibertsberger

pets-2