SALZBURG,AUSTRIA,03.NOV.20 - SOCCER - UEFA Champions League, group stage, Red Bull Salzburg VS FC Bayern Muenchen. Image shows Benjamin Pavard (Bayern) and Zlatko Junuzovic (RBS). Photo: GEPA pictures/ Harald Steiner

“Starkes Salzburg verliert am Ende überdeutlich” – Deutsche Pressestimmen zu Salzburg vs. Bayern

via Sky Sport Austria

Deutsche Pressestimmen zum Spiel der Fußball-Champions-League zwischen Red Bull Salzburg und Bayern München (2:6):

Kicker: “Starkes Salzburg verliert am Ende überdeutlich. Scheibenschießen in der Schlussphase: Flick feiert Jahrestag mit Offensivspektakel. Das 6:2 bei RB Salzburg setzte die Rekord-Serie der Bayern fort – war aber bei weitem nicht so klar, wie es das Ergebnis vermuten lässt.”

Bild: “Bayern-Gala in Salzburg. 6 Tore, aber Alaba-“Super-GAU”. Zum einjährigen Jubiläum von Hansi Flick (55) als Bayern-Trainer setzt der Rekordmeister seine Rekord-Serie fort – und wie! Das 6:2 in Salzburg ist der 14. Champions-League-Sieg in Folge (elf unter Flick). Aber ein Thema überschattet die Tor-Gala: die gescheiterten Vertragsverhandlungen mit David Alaba (28).”

Der Sky X Traumpass: Streame den ganzen Sport von Sky & Live TV ab € 10,- / Monat

skyx-traumpass

Abendzeitung (München): “Tag der offenen Tür. Bein letztlich klaren 6:2-Sieg in Salzburg zeigt sich die Abwehr der Bayern einmal mehr sehr anfällig. Ein flottes Spielchen hatte der Titelverteidiger bei Österreichs Dauer-Meister zu überstehen, ehe schließlich doch noch der nächste Sieg feststand.”

Münchner Merkur: “Schlussspurt ins Glück. Bayerns 6:2 in Salzburg ist wieder ein Stück Arbeit – mit echtem Happy End. Der Himmel weinte gestern Abend über Salzburg, angesichts der Lage in Österreich ein stimmiges Bild. Der Terror-Anschlag von Wien hatte freilich mehr Bedeutung als die Champions-League-Partie von RB Salzburg gegen den großen FC Bayern. Was dennoch nicht untergehen sollte: Dass RB den Triple-Sieger beim 2:6 (1:2) zeitweise richtig ärgern konnte – auch wenn die Bayern nach dem durch Jerome Boateng eingeleiteten Schlussspurt (79.) ihren 14. Königsklassen-Sieg hintereinander feierten.”

(APA)

mi-21-10-champions-league-salzburg-lok-moskau

Beitragsbild: GEPA