FROHNLEITEN,AUSTRIA,25.JUN.20 - GOLF - Audi Circuit, GC Murhof. Image shows Matthias Schwab (AUT). Photo: GEPA pictures/ Christian Walgram

Statt Europa Tour: Schwab startet bei PGA Championship

via Sky Sport Austria

Golf-Profi Matthias Schwab wird bei den beiden österreichischen Europa-Tour-Turnieren Mitte Juli fehlen.

Der Steirer schlägt stattdessen ab 16. Juli bei zwei bis drei Turnieren der US-PGA-Tour ab, wie er am Samstag nach erfolgten Einladungen ankündigte. Anfang August spielt der 25-Jährige mit dem PGA Championship auch noch sein erstes Major, für das er dank starker Vorleistungen qualifiziert ist.

Um während der Corona-Pandemie auf der PGA-Tour antreten zu können, muss sich Schwab davor in den USA 14 Tage in Selbstisolation begeben. Dazu reist er bereits am Sonntag nach Florida.

Ryder Cup vor Verschiebung auf 2021

Schwab hat Einladungen für das Memorial in Ohio (ab 16.7.) und die folgenden 3M Open sicher, womit bei diesen beiden PGA-Turnieren mit Bernd Wiesberger und Schwab beide Top-Österreicher abschlagen. Wiesberger ist danach beim WGC-Event in Memphis am Start, Schwab versucht bei der parallel stattfindenden Barracuda Championship in Truckee ins Feld zu kommen.

Den Startplatz für die PGA Championship hatte sich der 25-jährige Schwab bereits durch Platz 17 im Vorjahres-Race der European Tour gesichert.

Straka verpasst Cut in Cromwell

Nach einer völlig verpatzten Runde hat Golfprofi Sepp Straka beim Turnier der US-PGA-Tour in Cromwell (7,4 Mio. Dollar) den Cut klar verpasst. Der 27-Jährige benötigte am Freitag 72 Schläge (2 über Par) und schied als 120. aus. Damit schaffte es der in den USA lebende Wiener beim dritten Turnier nach dem Neustart der Tour zum zweiten Mal nicht in die Preisgeldränge.

Die Führung übernahm der US-Amerikaner Phil Mickelson jeweils einen Schlag vor seinem Landsmann Will Gordon und dem Kanadier Mackenzie Hughes.

so-28-06-skybuliat-meistergruppe

(APA).

Beitragsbild: GEPA.