KUUSAMO,FINLAND,25.NOV.18 - NORDIC SKIING, SKI JUMPING - FIS World Cup, Nordic Opening. Image shows Stefan Kraft (AUT). Photo: GEPA pictures/ Christian Walgram

Stefan Kraft in Engelberg-Quali Zweiter

via Sky Sport Austria

Das ÖSV-Team hat nach den Eindrücken des Trainings und der Qualifikation in Engelberg vom Training in Lillehammer profitiert. Bei einigen Springern von Cheftrainer Andreas Felder war am Freitag ein Aufschwung erkennbar. Stefan Kraft (134,5 m) landete in der Qualifikation an der zweiten Stelle, seinen zweiten Sieg nach Ruka verpasste er hinter Ryoyu Kobayashi (137 m) um nur 1,5 Punkte.

Weltcup-Spitzenreiter Kobayashi flog auf die Bestweite und peilt im sechsten Bewerb schon seinen vierten Erfolg an. Den Österreichern waren bisher nur zwei Top-Ten-Ränge durch Kraft gelungen (5., 10.). Am Samstag (16.00 Uhr) könnten auch Daniel Huber und Michael Hayböck ihre bisher besten Saisonplatzierungen schaffen.

Der Salzburger Huber landete an der 13. Stelle (129 m); Hayböck, der Engelberg-Sieger von 2016, überzeugte nach Einzel- und Gruppentraining in Lillehammer wie Kraft (4./1.) schon im Training (3./4.) und wurde 16. (128 m). Der anstelle von Gregor Schlierenzauer neu ins Team aufgenommene Markus Schiffner (27./125,5 m) ist ebenso wie Manuel Fettner (28./123 m) und Clemens Aigner (36./123) im Bewerb dabei. Philipp Aschenwald wurde wegen eines nicht regelkonformen Anzugs disqualifiziert.

Ergebnisse Skisprung-Qualifikation Engelberg (Hillsize 140 m):
1. Ryoyu Kobayashi (JPN) 134,4 Punkte (137 m)
2. Stefan Kraft (AUT) 132,9 (134,5)
3. Robert Johansson (NOR) 131,4 (135)
4. Kamil Stoch (POL) 131,1 (135)
5. Karl Geiger (GER) 126,8 (132,5)
6. Peter Prevc (SLO) 126,3 (132)
Weiter:
13. Daniel Huber 120,9 (129)
16. Michael Hayböck 118,4 (128)
27. Markus Schiffner 111,8 (125,5)
28. Manuel Fettner 110,0 (123)
36. Clemens Aigner 106,1 (123)
Disqualifiziert: Philipp Aschenwald (alle AUT) wegen Anzug.

Bild: GEPA