Stefan Schwab: “Wir sind auf dem Weg dazu eine Heimmacht zu werden”

via Sky Sport Austria
  • Louis Schaub: “Wir wollen das Stadion zu einer Festung machen”
  • Markus Wostry: “Rapid hat mörderisch gespielt”
  • Oliver Lederer: “Wir müssen aufhören zu glauben, dass wir schlauer sind als alle anderen”

Der SK Rapid Wien gewinnt mit 4:0 (2:0) gegen den FC Admira Wacker Mödling. Alle Stimmen zur Partie bei Sky Sport Austria.

 

SK Rapid Wien – FC Admira Wacker Mödling 4:0 (2:0)

Schiedsrichter: Dieter Muckenhammer

 

():

…über das Spiel: „Das war ein sehr gutes Spiel von uns heute, wir haben sehr gut Fußball gespielt und die Tore gemacht. Dann hat es mal eine Phase gegeben, in der wir ein bisschen nachgelassen haben, aber insgesamt können wir sehr zufrieden sein. Es war nicht geplant, dass wir so nachlassen, daran müssen wir arbeiten. Aber es ist zum Glück noch einmal gut gegangen und danach haben wir wieder Fußball gespielt.“

…über die Leistungen im Allianz Stadion: „Wir wollen das Stadion zu einer Festung machen und das ist uns bisher sehr gut gelungen.“

…über das kommende Spiel in der Europa League Qualifikation: „Das Spiel heute war sehr gut, jetzt können wir mit einem sehr guten Gefühl in die Slowakei fahren und dort ein gutes Spiel absolvieren.“

 

():

…über das Spiel: „Wir sind sehr gut ins Spiel gestartet, haben 30 Minuten sehr gut gespielt, zwei verdiente Tore gemacht, dann haben wir kurz vor der Pause ein bisschen nachgelassen. Aber nach der Pause haben wir den Schwung mitgenommen und mit der roten Karte war das Spiel gegessen. Das war ein verdienter 4:0 Erfolg.“

…über seine Leistung: „Meine Leistung hat nichts mit der Kapitänsrolle zu tun, sondern damit, dass wir im Moment richtig gut drauf sind und zu vielen Chancen kommen. Ich habe letztes Jahr auch meine Tore gemacht, ich hoffe das kann ich heuer auch machen. Und ein Lob an die ganze Mannschaft, das war heute sehr gut und sehr cool heute mit der Mannschaft zu spielen.“

…über die Mannschaft: „Es ist noch zu früh zu sagen, dass wir besser sind als letztes Jahr, aber wir sind auf jedem Fall auf dem Weg dazu eine Heimmacht zu werden und das wollen wir schaffen. Wenn wir auswärts noch stabiler sind, dann können wir mehr Punkte holen als letztes Jahr.“

…über die Leistungen im Allianz Stadion: „Jeder ist glücklich hier, wir freuen uns auf unsere Heimspiele. Man sieht auch, dass wir uns sehr wohl fühlen, dass wir mit unseren Fans im Rücken richtig viel Druck erzeugen können und ich glaube auch, dass der Gegner auch ein bisschen eingeschüchtert ist. Das hilft uns alles.“

 

(Trainer ):

…über das Spiel: „Wir haben wirklich ein ordentliches Spiel gemacht bis auf ein paar Minuten vor der Halbzeit, in denen wir leichtfertig den Ball verloren haben. Da hätte ich mir gewünscht, dass wir unseren Ballbesitz klarer ausspielen, aber alles in allem haben wir einen guten Auftritt unserer Mannschaft gesehen.“

…über die Tabellensituation: „Altach steht verdientermaßen oben, weil sie sich ihre vier Siege verdient haben. Wir müssen auf uns schauen, natürlich wollen wir am Schluss ganz oben stehen, dafür arbeiten wir jeden Tag, aber das müssen wir nicht erzählen, sondern auf der Wiese rüberbringen.“

 

():

…über das Spiel: „Wir waren eine Klasse schlechter als Rapid, Rapid hat mörderisch gespielt, das 4:0 geht in Ordnung. Ich kann Rapid einfach nur gratulieren.“

…über die Niederlagenserie: „Es ist bitter, wenn man drei Spiele hintereinander verliert, aber ich bin mir sicher, dass wir umso stärker zurückkommen. Wir werden den Bock umstoßen und nächste Woche wieder punkten.“

 

():

…über die Niederlagenserie: „Davon dürfen wir uns jetzt nicht deppert machen lassen. Wir waren in keinem Spiel bis auf heute und vielleicht gegen Liberec wirklich die schlechtere Mannschaft. Es läuft zurzeit nicht, das Glück müssen wir uns wieder erarbeiten.“

 

():

…über das Spiel: „Der Druck von Rapid war riesig und sie waren sehr ballsicher, wir haben uns kaum erholen können. Wenn man nur nachrennt, dann wird man müde, sie kommen ins spielen und dann ergibt das eine das andere.“

 

(Trainer ):

…über das Spiel: „Wir müssen das Spiel abhaken und das Positive sehen, wir waren nach der Pause im Spiel, mehr war da nicht. Vielleicht muss man an meine Person die Kritik richten, dass die Mutigen belohnt werden und die Taktik war vielleicht von Beginn weg nicht das richtige Zeichen an die Mannschaft.“

…über die Situation seiner Mannschaft: „Wir müssen aufhören zu glauben, dass wir schlauer sind als alle anderen. Es ist auch anderen Mannschaften in der Europa League Qualifikation so gegangen, dem WAC, Altach. Dort waren hervorragende Leute am Werk, tolle Mannschaften und auch ihnen ist es so ergangen. Wir haben ein ähnliches Schicksal im Moment zu erdulden, sind aber gewillt diese Talfahrt zu stoppen. Ich bin überzeugt, dass uns das gelingt.“

 

(Sky Experte):

…über die Rolle von Schwab: „Er ist ein ganz wichtiger Spieler, jetzt ist er Kapitän und ist dadurch noch einmal besser geworden. Er ist ein torgefährlicher Mittelfeldspieler, trotzdem arbeitet er auch viel für die Mannschaft. Er ist ein absoluter Topspieler in Österreich.“

 

(Sky Experte):

…über die Leistung von Rapid: „Zoran Barisic hat der Mannschaft das Gesicht gegeben, das Spiel über die Seite und Mike Büskens moduliert das jetzt noch aus. Das Spiel ist noch ein bisschen schneller, die Mannschaft wurde extrem verstärkt und das ist die Basis um Salzburg attackieren zu können.“