Video enthält Produktplatzierungen

Stöger: “Ich habe etliches gesehen, was in Ordnung war”

via Sky Sport Austria

Austria-Trainer Peter Stöger sprach nach der 0:1-Niederlage zum Bundesliga-Auftakt beim LASK im Sky-Interview über…

…über das Spiel: „Wir hätten ein bisschen mehr aus unseren Umschaltsituationen machen können. Aber auf der anderen Seite muss man auch sagen, wir haben erste Halbzeit zu viele Standards zugelassen – das war nicht der Plan. Wir waren erste Halbzeit vielleicht auch nicht ganz so im Spiel und vielleicht auch nicht so mutig, wie wir das gerne gehabt hätten. Mit Fortdauer des Spiels war das dann aber auch in Ordnung. Es ist für einen Austria-Trainer schwierig zu sagen, das er nicht unzufrieden ist, wenn er 1:0 verliert, aber es ist so. Wir sind am Beginn einer Entwicklung und ich habe etliches gesehen, was in Ordnung war. (…) Das Spiel kann 4:1 ausgehen, das Spiel kann aber genauso 2:2 ausgehen.“

Gruber schießt den LASK gegen die Austria zum Sieg

…über die Leistung seiner Mannschaft: „Ich bin trotzdem nicht ganz unzufrieden. Wir haben einiges gesehen, was in Ordnung war. Vor allem haben wir eine Mannschaft gesehen, die nie aufgesteckt hat, die bis zum Schluss alles unternommen hat. Es waren schon Möglichkeiten da, das Spiel zu drehen gegen den LASK nach einem Rückstand – das habe ich in der Vergangenheit auch anders gesehen.“

…darüber, wo er noch Verbesserungspotenzial sehe: „Wir können uns überall verbessern, das ist ganz klar. Wir sind eine Mannschaft, die seit drei, vier Wochen zusammenarbeitet. Wir haben viele junge Spieler in den Kader dazugenommen. Wir haben die anderen Jungs, die in der vorigen Saison zum Teil auch berechtigt kritisiert wurden, weil die Saison nicht optimal verlaufen ist. Dafür haben wir einen ordentlichen Auftritt gesehen. Man darf halt nicht vergessen, wie viele Erfolgserlebnisse die Jungs in der letzten Zeit mitgenommen haben. (…) Ein bisschen was an Abgebrühtheit würde uns gut tun, ein bisschen was an Ruhe in unserem Spiel zu finden, ein bisschen was von Rhythmuswechsel – da gibt es einiges noch zu tun, das ist klar.“

…auf die Frage, was die Ersatzrolle für ein Zeichen von ihn an Grünwald gewesen sei: „Es war für mich ein gutes Signal an ihn, dass ich ihn in einer schweren Phase gebracht habe und er auch seine Leistung gebracht hat für die Mannschaft.“

…auf die Frage, wie viel tatsächlich an den Herzog-Gerüchten dran gewesen sei: „Wir waren in Gesprächen, ja. (…) Ich habe mit einigen ganz, ganz wenigen Personen im Detail gesprochen. Aber es hat halt viele Fragezeichen im Laufe dieser Saison gegeben. Und die werden ja nicht weniger. (…) Aber dass ich den Andi sehr, sehr schätze, das brauche ich nicht zu erwähnen.“

so-13-09-tipico-bundesliga