Streich zu Kruse: “Finde das überhaupt nicht schlimm”

via Sky Sport Austria

Freiburgs Trainer Christian Streich nimmt seinen Ex-Schützling Max Kruse in Schutz, nachdem dieser in den vergangenen Wochen mehrmals in die Schlagzeilen geraten war. Unter anderem soll es auf seiner Geburtstagsfeier zu Auseinandersetzungen mit einer Reporterin gekommen sein, wenig später tauchte ein Nacktvideo des VfL Wolfsburg-Spielers im Netz auf. Joachim Löw hatte Kruse im Zuge der Eskapaden aus dem Kader der deutschen Nationalmannschaft für die jüngsten Testspiele gegen England und Italien gestrichen.

 

Christian Streich verteidigt Max KruseAlle hacken auf Max Kruse rum. Sein Ex-Trainer Christian Streich hält zu ihm – und hat eine klare Botschaft für die lautesten Moralapostel.

Posted by freiburg.tv on Freitag, 8. April 2016

 

 

Titelbild: GEPA