GEPA-21071279045 - SEEFELD,AUSTRIA,21.JUL.12 - FUSSBALL - Sueper Lig, Besiktas Istanbul, Interview Sportwoche. Bild zeigt Tanju Kayhan (Besiktas). Foto: GEPA pictures/ Amir Beganovic

Sturm Graz holt Tanju Kayhan zurück nach Österreich

via Sky Sport Austria
Graz (APA) –Fußball-Bundesligist Sturm Graz hat den zuletzt vereinslosen Türkei-Legionär Tanju Kayhan unter Vertrag genommen. Der 26-jährige Außenverteidiger unterschrieb einen leistungsbezogenen Einjahresvertrag mit Verlängerungsoption. Der frühere Rapid-Spieler hatte in der Vorsaison für den türkischen Zweitligisten Karabükspor gespielt, war aber seit Juli vertragslos.

“Ich bin glücklich, dass ich bei Sturm Graz bin und nach vier Jahren Türkei wieder in Österreich spielen darf. Ich freue mich auf die neue Herausforderung in der Steiermark”, zitierte Sturm den gebürtigen Wiener am Dienstag in einer Aussendung.

Pressemitteilung SK Sturm Graz:

 

Mit dem 26-jährigen Tanju Kayhan kehrt ein Österreicher mit Erfahrungen in der rot-weiß-roten Bundesliga zurück in die Heimat. Er unterschreibt einen einsatzbezogenen Leistungsvertrag bis Sommer 2016 plus Option für ein Jahr. „Tanju war für Franco Foda schon in Kaiserslautern ein Thema. Er besitzt großes physisches und fußballerisches Potential, mit dem er uns weiterbringen kann“, so General Manager Gerhard Goldbrich über den Neuzugang.

 

Über Wiener Neustadt in die Türkei

 

Der gebürtige Wiener erlernte das Fußballspielen im Westen Wiens beim SK Rapid, für den er in 47 Spielen im Einsatz war. Über den SC Wiener Neustadt führte ihn der Weg in die Türkei zu Besiktas Istanbul. In seiner bisherigen Karriere absolvierte Kayhan, unter anderem 64 Süper Lig-Spiele, 41 Bundesligaspiele und 10 Einsätze in der UEFA Europa League. Im Österreichischen U21-Nationalteam kam der 1,71-Meter-Mann dreimal zum Einsatz. Cheftrainer Franco Foda kennt ihn einerseits aus der österreichischen Bundesliga, hat aber andererseits seinen Weg immer verfolgt: „Tanju ist universell einsetzbar und wird unserer Mannschaft weiterhelfen. Er kennt die österreichische Liga sehr gut, weil er bereits zahlreiche Erfahrungen hier sammeln konnte.“ Der Neo-Sturmspieler blickt mit Vorfreude auf sein Engagement in Graz: “Ich bin glücklich, dass ich bei Sturm Graz bin und nach 4 Jahren Türkei wieder in Österreich spielen darf. Ich freue mich auf die neue Herausforderung in der Steiermark.”

 

Der Neuzugang wird bereits heute mit der Mannschaft trainieren.