Sturm zahlt mehr für Berater als Wiener Vereine

via Sky Sport Austria

Der ÖFB hat eine Liste mit allen Honoraren für Spielvermittler (Zeitraum: 03/15 – 03/16) veröffentlicht. In der Tipico Bundesliga liegt wenig überraschend Meister und Tabellenführer Red Bull Salzburg an der Spitze. Auf Platz 2 folgt noch vor den beiden Wiener Vereinen Rapid und Austria, Sturm Graz.

 

Tipico Bundesliga:

  • Red Bull Salzburg: 961.600 €uro
  • Sturm Graz: 461.100 €uro
  • Rapid Wien: 311.700 €uro
  • Austria Wien: 250.000 €uro
  • SCR Altach: 38.200 €uro
  • Wolfsberger AC: 30.500 €uro
  • SV Mattersburg: 14.000 €uro
  • SV Ried: 9.500 €uro
  • SV Grödig: 6000 €uro

Admira Wacker: ohne Angabe

starter-sport-beitrag

 

Die meisten Transaktionen tätigte die niederländische Agentur SEG International von Jeroen Hoogewerf. Sie war an acht Transfers bzw. Vertragsverlängerungen in der österreichischen Bundesliga beteiligt. Zu ihren Klienten zählen unter anderem Andreas Gruber von Sturm Graz.

Ebenso wenig überraschend: In der Sky Go Erste Liga liegt der FC Liefering klar an der Spitze, hat fast das Vierfache des Zweiten,Tabellenführer SKN St. Pölten, ausgegeben.

 

Sky Go Erste Liga:

  • FC Liefering: 122.620 €uro
  • SKN St. Pölten: 31.520 €uro
  • Wacker Innsbruck: 22.250 €uro
  • LASK Linz: 16.000 €uro
  • Austria Salzburg: 5.700 €uro
  • Wiener Neustadt: 3.100 €uro
  • Austria Klagenfurt: 2.500 €uro

Floridsdorfer AC, Austria Lustenau und Kapfenberger SV: ohne Angabe

Die Auflistung enthält laut Angaben der Bundesliga alle Beträge aus Transaktionen, die von registrierten Spielervermittlern abgeschlossen wurden. Doch in Österreich arbeiten nicht nur Berater mit Registrierung. Diese Erlöse sind in der Statistik nicht berücksichtigt.