MADRID, SPAIN - SEPTEMBER 27: Luis Suarez of Atletico de Madrid looks on during the La Liga Santander match between Atletico de Madrid and Granada CF at Estadio Wanda Metropolitano on September 27, 2020 in Madrid, Spain. Football Stadiums around Europe remain empty due to the Coronavirus Pandemic as Government social distancing laws prohibit fans inside venues resulting in fixtures being played behind closed doors. (Photo by Angel Martinez/Getty Images)

Suarez von Barca enttäuscht: “Sie haben mich beiseite geschickt”

via Sky Sport Austria

Luis Suarez wechselte im Sommer vom FC Barcelona zu Atletico Madrid – nicht ohne Nebengeräusche. Der 33-Jährige bringt seinen Unmut über den Abschied auf der Länderspielreise zum Ausdruck.

Ende September verabschiedete sich Luis Suarez von Lionel Messi und Co. – seine Zeit beim FC Barcelona war zu Ende. “Ich habe wie ein Schlosshund geheult. Ich habe die Nachricht des Klubs, dass sie nach einer Lösung für einen Wechsel suchen, nicht gut aufgenommen. Vor allem aufgrund der Art und Weise. Ich musste akzeptieren, dass dieses Kapitel endet”, sagte der Uruguayer nach dem Spiel gegen Chile.

Aus seiner Enttäuschung macht der Angreifer keinen Hehl: “Ich war sechs Jahre lang in Barcelona, da hätte es andere Wege gegeben, mit mir zu reden und mir zu erzählen, dass der Klub einen Umbruch plant.”

so-11-10-formel-1-gp-der-eifel

Messi unterstützte Suarez

In den Planungen von Barcelonas neuem Coach Ronald Koeman spielte Suarez keine Rolle mehr – und das bekam der Champions-League-Sieger von 2015 deutlich zu spüren: “Ich bin beispielsweise ins Training gegangen und sie haben mich beiseite geschickt, weil ich nicht mehr Teil des 11-gegen-11-Spiels war.”

Auch Barcelonas Superstar Lionel Messi sah den Abschied seines langjährigen Sturmpartners kritisch: “Das hat auch Leo gestört. Er weiß, wie sehr wir gelitten haben und wie schlecht es uns in dieser Zeit gegangen hat. Es hat mich nicht überrascht, dass Messi mich öffentlich unterstützt hat, dafür kenne ich ihn zu gut. Ich wusste, welchen Schmerz er verspürt hat. Die Art und Weise und das Gefühl, dass sie mich rausgeschmissen haben, schmerzt mich am meisten.”

Manchester City rüstet sich für erneutes Ringen um Messi

(SkySport.de)

skyx-traumpass

Beitragsbild: Getty