BOZEN,ITALY,06.DEC.22 - ICE HOCKEY - ICE Hockey League, HCB Suedtirol vs EC Vienna Capitals. Image shows Mike Dalhuisen (Bozen). Photo: GEPA pictures/ Amir Beganovic

Südtirol nach Sieg gegen Capitals neuer Tabellenführer

via Sky Sport Austria

Der HCB Südtirol hat die Tabellenführung in der ICE Hockey League übernommen. Das Team aus Bozen gewann am Dienstagabend zu Hause gegen die Vienna Capitals souverän mit 6:2 (2:1,3:1,1:0) und zog damit am nun zweitplatzierten punktgleichen HC Innsbruck vorbei. Beide Teams haben 23 Partien absolviert, im Gegensatz zum Dritten Red Bull Salzburg, dessen 2:1-Sieg nach Verlängerung bei den Pustertal Wölfen der 22. Auftritt in der laufenden Saison war. Sie liegen drei Punkte zurück.

Die Bozener glänzten durch eine starke Mannschaftsleistung, gleich sechs verschiedene Akteure trugen sich in die Schützenliste ein. Die Wiener hatten nur zum Zeitpunkt des Traumstarts Grund zum Jubeln, traf doch Lukas Piff schon nach 1:11 Minuten. Nikolaus Hartl konnte in der 34. Minute in Überzahl nur auf 2:5 verkürzen. Damit gingen die „Caps“ zum dritten Mal in Folge als Verlierer vom Eis – nach einem 3:4 nach Verlängerung in Graz sowie einem 2:5 beim VSV am Sonntag. Südtirol kehrte hingegen nach einem 1:3 in Salzburg auf die Siegerstraße zurück.

skyx-traumpass

Die Salzburger selbst gerieten im Mittelabschnitt in Rückstand, konnten diesen durch Benjamin Nissner (28.) aber schnell wieder egalisieren. Da kein weiterer Treffer fiel, musste die Entscheidung erst nach der regulären Spielzeit fallen. In der Verlängerung avancierte Dominique Heinrich schon nach 46 gespielten Sekunden nach einem schönen Solo zum Matchwinner. Für den 32-Jährigen war es damit aus zweierlei Gründen eine besondere Partie, stieg er doch durch seinen 769. Einsatz zu Salzburgs alleinigem Rekordspieler auf. Die „Bullen“ siegten zum dritten Mal en suite.

(APA) / Bild: GEPA