LAS VEGAS, NV - FEBRUARY 17: Vegas Golden Knights goaltender Marc-Andre Fleury 29 blocks a shot from Washington Capitals left wing Alex Ovechkin 8 during a regular season game Monday, Feb. 17, 2020, at T-Mobile Arena in Las Vegas, Nevada. Photo by: Marc Sanchez/Icon Sportswire NHL, Eishockey Herren, USA FEB 17 Capitals at Golden Knights Icon144200217344

Superstar Ovechkin verlängert in Washington – Fleury unwissentlich getraded

von Mathias Blaas

In der National Hockey League geht es seit wenigen Tagen hoch her: Während der österreichische Legionär Michael Raffl noch einen Tag warten muss, bevor er einen Vertrag mit einem neuen Klub unterschreibt, hat sein ehemaliger Teamkollege Alexander Ovechkin einen neuen Kontrakt bei den Washington Capitals unterzeichnet.

Der russische Superstar spielt bereits seit 2005 für die „Caps“ und bleibt fünf weitere Jahre das Aushängeschild des Franchises, das Gehalt beläuft sich auf 9,5 Millionen US-Dollar pro Jahr. In den nächsten fünf Jahren will „Ovi“ einen ganz besonderen Rekord brechen: Mit 730 NHL-Toren liegt der 35-Jährige 164 Treffer hinter dem Allzeit-Rekord von Wayne Gretzky (894). Diesen Meilenstein will der beste Eishockey-Torjäger der Gegenwart um jeden Preis erreichen.

sky-q-fussball-25-euro

Michael Raffl wechselte Anfang des Jahres via Trade nach Washington und war für einige Wochen Teamkamerade von Ovechkin, für einen neuen Vertrag konnte er sich aber nicht empfehlen. Der 32-jährige Kärntner kann ab morgen, dem Beginn der Free Agency in der NHL, einen neuen Vertrag bei einem anderen Klub unterschreiben.

Weniger erfreulich war der Tag von Fan-Liebling und Star-Goalie der Vegas Golden Knights, Marc-Andre Fleury. Angeblich erfuhr der 36-Jährige auf Twitter, dass er zu den Chicago Blackhawks getraded wurde. Ob der Kanadier den Wechsel annimmt oder seine Karriere beendet, steht derzeit noch nicht fest.

Bild: Imago