NORTHAMPTON, ENGLAND - AUGUST 24:  Valentino Rossi of Italy and Movistar Yamaha MotoGP during a charity auction at Silverstone Circuit on August 24, 2017 in Northampton, England.  (Photo by Shaun Botterill/Getty Images)

Superstar Rossi nach einer Nacht aus Krankenhaus entlassen

via Sky Sport Austria

Ancona (APA/dpa) – Motorrad-Superstar Valentino Rossi hat einen Tag nach der Operation wegen eines Schien- und Wadenbeinbruchs das Krankenhaus von Ancona wieder verlassen dürfen. Das gab sein Rennstall Yamaha am Samstag bekannt. “Die Ärzte sind gekommen und haben mir das Okay gegeben, nach Hause zu gehen, wo ich mich noch besser erholen kann”, erklärte Rossi in der Pressemitteilung.

Unterschenkel-Verletzung nach Trainingsunfall

Der 38-jährige Italiener hatte sich die Verletzungen am rechten Unterschenkel am Donnerstag bei einem Trainingsunfall mit einem Enduro-Motorrad in Borgo Pace zugezogen. Er werde alles tun, um so schnell wie möglich zurückzukehren, versicherte Rossi noch einmal. Wie lange der insgesamt neunmalige Motorrad-Weltmeister ausfällt, bleibt aber unklar.

https://twitter.com/MotoGP/status/903909776559628288

Bereits am 10. September geht es mit dem Grand Prix von San Marino in Misano weiter, zwei Wochen später folgt der Grand Prix von Aragon. Spekuliert wurde, dass Rossi womöglich zum Rennen am 15. Oktober in Motegi in Japan zurückkehren könnte. Danach stehen noch die WM-Läufe auf Phillip Island in Australien (22. Oktober), in Sepang in Malaysia (29. Oktober) und das Finale in Valencia (12. November) an.

Rossi zurzeit auf Rang 4 in der WM

Rossi, der sieben seiner neun WM-Titel in der Königsklasse erobert hat, liegt in der WM-Wertung nach 12 von 18 Rennen auf Rang vier. Der Rückstand auf seinen führenden italienischen Landsmann Andrea Dovizioso auf Ducati beträgt 26 Punkte.

Beitragsbild: Gettyimages