Suttner nach Europacup-Aus: “Ich glaube nicht, dass die Blamage so groß ist, wie sie dargestellt wird”

via Sky Sport Austria

Die Europacup-Reise der Austria ist auf Island zu Ende gegangen. Gegen Außenseiter Breidablik musste man sich in der Vorwoche in der 2. Qualifikationsrunde zur Conference League geschlagen geben. Austria-Kapitän Markus Suttner analysierte bei “Talk & Tore” das Ausscheiden gegen den Vierten der isländischen Liga.

“Wir haben im Sommer einen Umbruch gehabt im ganzen Verein. Wir müssen uns einfach finden. Wir haben einen Plan, aber der funktioniert noch nicht 100%-ig. Ich glaube nicht, dass die Blamage so groß ist, wie sie dargestellt wird”, sagte Suttner.

sky-q-fussball-25-euro

Vor allem im Rückspiel lieferte man in den ersten 45. Minuten eine desolate Vorstellung ab. Markus Suttner: “Es war auch ein Kopfproblem. Wir haben nicht das erfahrenste Team. Im Endeffekt muss sagen, wir sind noch nicht so weit. Es gibt keine Blinden mehr, es hat jeder einen Plan, es bereitet sich jeder professionell vor. Die Isländer sind zurecht weitergekommen.”