Mattersburg will “Stammkräfte mit jungen, bissigen Spielern” ersetzen

via Sky Sport Austria

Beim SV Mattersburg muss man nach dem herausragenden Frühjahr gleich drei Stammkräfte ersetzen: Thorsten Röcher ist nun bei Sturm Graz, Kapitän Patrick Farkas und David Atanga (Leih-Ende) sind nun bei Red Bull Salzburg. “Wir sind uns schon bewusst, dass wir diese Abgänge nicht ganz einfach abfangen können. Das waren gestandene Spieler, vor allem Röcher und Farkas langjährige Spieler. Wir haben versucht, diese Abgänge durch junge, bissige Spieler zu kompensieren”, meint Mattersburgs sportlicher Leiter Franz Lederer beim Testspiel gegen den Kapfenberger SV.

Die Burgenländer haben auffallend viele neue Akteure geholt: Andreas Gruber kommt von Sturm, Florian Sittsam vom SC Wr. Neustadt, Florian Hart von der SV Ried und Rene Renner von Blau Weiß Linz – dazu hat man sich mit Smail Prevljak und Masaya Okugawa wieder zwei Leihspieler aus Salzburg geholt. Trainer Gerald Baumgartner ist trotz der Abgänge guter Dinge: “Man kann die Spieler, die weggegangen sind, vielleicht nicht 1-zu-1 ersetzen, aber wir können es im Paket versuchen die Spieler so zu ersetzen, dass wir einen Schritt nach vorne machen.

Platzierungen möchte Lederer jetzt noch nicht vorgeben, allerdings hat man beim SVM schon eine gewisse Vorstellung, wie es laufen soll: “Das wichtigste ist einmal, dass alle gesund in die Meisterschaft kommen und dass wir dann eine ähnliche Rolle wie im Frühjahr spielen können. Dass wir jeden schlagen können und vor allem zu Hause wieder eine Macht sind.”

VIDEO: Mattersburg spielt im Test gegen Kapfenberg Remis