Talk und Tore mit Junuzovic, Herzog und Pfeifenberger

via Sky Sport Austria

In der heutigen Talk und Tore Sendung begrüßte Sky Moderator Thomas Trukesitz folgende Gäste: Zlatko Junuzovic, Heimo Pfeifenberger und Sky Experte Andreas Herzog. Wir haben die besten Aussagen für euch in einer Video-Playlist zusammengefasst.

Bremer Selfie

Zlatko Junuzovic: 

…über den langen Weg zur Vertragsverlängerung bei Werder Bremen: “Es waren schon auch Angebote dabei, da war ein Kopfzerbrechen. Es war wirklich eine schwierige Entscheidung. Aber wie gesagt, trotz alledem habe ich mich so entschieden, weil ich hier etwas aufgebaut habe. Ich habe die Unterstützung von den Fans, vom Verein, von der Mannschaft und vom Trainerteam. Und das gibt mir die nötige Sicherheit. Ich kann mich da auch noch weiter entwickeln. Und ich bin auch nicht so der Typ, der gerne Veränderungen hat. Und deswegen habe ich da jetzt die besten Perspektiven für mich persönlich gesehen.” (Video)

…möchte noch nicht an mögliche höhere Ziele mit Werder Bremen denken: “Am Anfang hat es nicht so gut ausgeschaut bei uns. Wir haben nach den ersten neun Runden vier Punkte gehabt. Wir waren Abstiegskandidat Nummer Eins. Dass wir uns dann so aufrappeln zeigt, dass Qualität in der Mannschaft vorhanden ist. Das momentane Miteinander ist ausschlaggebend dafür. Wir zerreißen uns wirklich am Platz, jeder für den anderen und deswegen sind wir momentan erfolgreich. Aber, wie gesagt, wir müssen das alles realistisch betrachten, weil es schnell gehen kann. Wir wollen jetzt so viele Punkte wie möglich in dieser Saison holen und unser Ziel heißt Klassenerhalt.” (Video)

…schätzt die Arbeit mit Trainer Viktor Skripnik und seinem Trainer-Team: “Es war nicht alles schlecht unter Dutt. Aber ich muss schon sagen, unter Skripnik haben wir einfach 25 Punkte geholt. Es war schon ein Wahnsinn, wie die Entwicklung weitergegangen ist. Da gehört auch das Trainerteam rund um den Trainer, also die Co-Trainer Fings, Kohfeldt, Tormanntrainer Vander dazu. Die passen so gut zusammen und die vermitteln uns das mehr oder weniger wie Spieler. Sie sind noch immer im Herzen Fußballer und Spieler und genau so geben sie uns das weiter. Und die Chemie passt momentan einfach sehr, sehr gut.” (Video)

…möchte unbedingt zur EM 2016 nach Frankreich fahren: “Das Nationalteam ist natürlich immer im Hinterkopf dabei. Wir sind eine Super-Truppe. Wir verstehen uns alle miteinander sehr gut. Das sieht man, glaub ich, am Platz. Es macht richtig Spaß da zu spielen und es wird einfach Zeit, dass wir uns einmal belohnen. Wir machen so viel Aufwand, wir investieren so viel rein in die Spiele, so viel Energie. Es wird einfach Zeit, dass wir uns belohnen und das Land auch belohnen. Es wäre einfach geil, wenn wir bei so einem großen Ereignis dabei wären.” (Video)

Heimo Pfeifenberger: 

…glaubt an den Klassenerhalt seines Ex-Teams Wr. Neustadt: “Ich bin eigentlich überzeugt davon, dass sie es schaffen. Weil einfach eine Top-Moral in der Mannschaft drinnen ist, der Verein sehr ruhig bleibt. Also, ich glaube, es ist möglich.” (Video)

…hat sich in den letzten Wochen eine Auszeit vom Fußball gegönnt: “Ich habe mich einmal komplett ausgeblendet vom Fußball, wirklich einmal, kann man sagen, ein Monat nicht einmal daran gedacht. Und dann schön langsam fängst du wieder damit an, dass du dich dafür interessierst und irgendwann kommt auch wieder das Kribbeln. Das ist auch unbedingt notwendig, wenn du weiter in dem Geschäft bleiben willst. Die Zeit habe ich jetzt einmal selber gebraucht und die habe ich  mir auch genommen, ganz beinhart gesagt. Ich fühle mich richtig wohl. Ich bin wieder bereit für neue Aufgaben und lasse dass natürlich auch auf mich zukommen. Ich sehe das auch sehr relaxed. Ich weiß wie schwierig die ganze Situation ist im Fußball, wie schnell das im Trainerjob gehen kann. Aber ich mache mir sicher keinen Stress.” (Video)

 

Sky-Experte Andreas Herzog: 

…über die Vertragsverlängerung von Zlatko Junuzovic: “Ich glaube, dass es für Bremen ein ganz wichtiges Signal für die Zukunft war. Wenn er jetzt im Sommer gewechselt wäre, wäre der wichtigste Spieler vom Verein von Bord gegangen und man sieht jetzt auch, dass die Mannschaft mit dem neuen Trainer Viktor Skripnik wieder einen Lauf bekommen hat. Das war ganz, ganz wichtig. Anfang der Saison hat es ja ziemlich schlecht ausgeschaut. Da habe ich mir schon Sorgen gemacht. Aber jetzt ist wieder eine Euphorie von den Fans da, die Mannschaft hat ein Selbstvertrauen und er als wichtigster Spieler ist da jetzt gefragt. Mit dem neuen Vertrag wird er noch befreiter aufspielen können.” (Video)

…warnt FC Salzburg vor den spielstarken Spaniern aus Villarreal: “Es ist jetzt sicher so, dass Villarreal ein großer Gradmesser ist. Die sind, glaub ich, vor zwei Jahren abgestiegen, dann sind sie wiedergekommen, jetzt spielen sie schon in der Europa-League. Das zeigt einfach, dass da ein sehr guter Aufwärtstrend ist. Die Mannschaft ist sehr spielstark. Sie haben vor kurzem in Barcelona 2:3 verloren, haben dort auch sehr gut gespielt. Spanische Mannschaften können die Fehler von anderen Mannschaften extrem ausnutzen. Da müssen die Salzburger aufpassen, dass sie da, wenn sie so hohes Pressing spielen, die Bälle auch gewinnen. Wenn sie das nicht schaffen, werden sie von den Spaniern zerlegt werden.” (Video)

Wiederholungstermine der aktuellen Sendung auf Sky Sport Austria:
Montag, 16. Februar 2015 um 23.45 Uhr
Dienstag, 17. Februar 2015 um 09:15 Uhr
Mittwoch, 18. Februar 2015 um 18.45 Uhr

#SkyTuT-Tweet-Channel