EDMONTON, ALBERTA - SEPTEMBER 13:  Brayden Point #21 of the Tampa Bay Lightning is congratulated by his teammates after scoring a goal past Semyon Varlamov #40 of the New York Islanders during the third period in Game Four of the Eastern Conference Final during the 2020 NHL Stanley Cup Playoffs at Rogers Place on September 13, 2020 in Edmonton, Alberta, Canada. (Photo by Bruce Bennett/Getty Images)

Tampa fehlt nur noch ein Sieg für Sprung in NHL-Finalserie

via Sky Sport Austria

Tampa Bay Lightning fehlt nur noch ein Sieg zum Einzug in die Finalserie der National Hockey League (NHL). Nach einem 4:1 gegen die New York Islanders am Sonntag (Ortszeit) liegt die Mannschaft aus Florida in der Halbfinalserie des NHL-Play-offs mit 3:1 Siegen vorne.

Die Islanders waren durch Brock Nelson (12.) in Führung gegangen, doch Blake Coleman und Ondrej Palat drehten die Partie noch in der gleichen Minute. Im Schlussdrittel machten Brayden Point (44.) mit dem 3:1 und Pat Maroon (58.) mit einem Schuss ins leere Tor alles klar. In der anderen Halbfinalserie führen die Dallas Stars gegen die Vegas Golden Knights ebenfalls mit 3:1 Siegen.

Play-off-Ergebnisse der NHL vom Sonntag (Halbfinale, “best of seven”):

Eastern Conference: Tampa Bay Lightning – New York Islanders 4:1 (Stand 3:1)

(APA)

14-09-20-09-atp-masters-rom

Beitragsbild: Getty Images