Liverpool FC v Real Madrid - UEFA Champions League Final 2021/22 Karim Benzema of Real Madrid lifts the trophy after winning with his team the UEFA Champions League final match between Liverpool FC and Real Madrid at Stade de France on May 28, 2022 in Paris, France. Paris France PUBLICATIONxNOTxINxFRA Copyright: xJosexBretonx originalFilename:breton-liverpoo220528_npfDl.jpg

Tausende Fans bejubeln Real-Team bei Siegesfeiern in Madrid

via Sky Sport Austria

Tausende Menschen haben Real Madrid bei der Siegesparade nach dem Champions-League-Triumph in der spanischen Hauptstadt zugejubelt. Die Mannschaft mit Österreichs Fußball-Star David Alaba fuhr am Sonntagabend vom Stadion Bernabéu zunächst zur Kathedrale von Almudena. Dort sprach Kardinal Carlos Osoro zu den Spielern und der Clubführung. „Ich danke ihnen von Herzen für alles, was ihr für Madrid getan habt“, sagte der Kardinal.

Weitere Stationen der Siegestour durch die Millionenmetropole waren der Sitz der Regionalregierung von Madrid und das Rathaus. Tausende säumten die Straßen, durch die der Mannschaftsbus fuhr. Höhepunkt der Rundfahrt sollte wie immer bei Triumphen von Real eine Feier mit den Fans rund um den Cibeles-Brunnen im Zentrum der Stadt sein. Dabei wird die steinerne Göttin Kybele, die auf einem von zwei Löwen gezogenen Wagen sitzt, traditionell mit einem Fanschal und meist auch einer Clubfahne dekoriert.

Real-Präsident Perez lobt Courtois und hat Mbappe „schon vergessen“

Tausende Fans warteten bereits am Cibeles-Brunnen, um den Sieg ihrer Mannschaft zu feiern. Bei hochsommerlichen Temperaturen von auch am frühen Abend noch fast 30 Grad zogen Tausende weitere Menschen durch Madrid Richtung des Brunnens. Die eigentliche Riesenparty sollte ab 22.00 Uhr im Bernabéu-Stadion steigen. Jedes Clubmitglied hat dort kostenlosen Zugang. Bei dieser Feier sollten die Spieler einzeln geehrt werden, es war ein Riesenfeuerwerk geplant.

Liverpool-Parade vor begeisterten Fans

Fahnenmeer, roter Rauch und eine riesige Menschenmasse: Der FC Liverpool und sein deutscher Teammanager Jürgen Klopp wurden nach der Rückkehr aus Paris auf ihrer Parade durch die Heimatstadt von den Fans begeistert gefeiert. Auf einem offenen Doppeldeckerbus feierten die Spieler der Reds mit ihren Anhängern. Und das, obwohl der Traditionsklub am Samstagabend in der französischen Hauptstadt das Champions-League-Finale gegen Real Madrid unglücklich mit 0:1 verloren hatte.

„You’ll Never Walk Alone“ und „We Are Liverpool“ stand großflächig auf dem Bus geschrieben, dazu Abbildungen der beiden Pokale für die Triumphe im FA Cup und im Ligapokal. Die langsame Fahrt führte durch zahlreiche Viertel der Stadt am Mersey-River.

Im Liverpool-TV erklärte Verteidiger Trent Alexander-Arnold: „Das war eine unglaubliche Saison. Sie endete mit einer Enttäuschung, aber wir sind stolz darauf, wie weit wir gekommen sind.“ Die Rückschlag in der Königsklasse und in der Meisterschaft mit Platz zwei hinter Manchester City würde der Mannschaft aber auch „Motivation geben, um es erneut zu versuchen. Ohne Zweifel werden wir in der kommenden Saison wieder unsere Hände an den Pokalen haben.“

(APA/SID).

Beitragsbild: Imago.