INDIAN WELLS,CALIFORNIA,USA,12.MAR.15 - TENNIS - ATP World Tour, BNP Paribas Open, qualification. Image shows Juergen Melzer (AUT). Photo: GEPA pictures/ Panoramic/ Tennis Magazine/ Antoine Couvercelle - ATTENTION - COPYRIGHT FOR AUSTRIAN CLIENTS ONLY

Tennis: Endstation für Jürgen Melzer im Istanbul-Achtelfinale

via APA

Istanbul/München (APA) – Jürgen Melzer hat am Mittwoch sein erstes Viertelfinale auf der ATP-Tour seit Juni 2014 (Hertogenbosch) klar verpasst. Der Niederösterreicher, der am 22. Mai seinen 34. Geburtstag feiert, musste sich in der zweiten Runde von Istanbul dem als Nummer 8 gesetzten Argentinier Diego Schwartzman klar mit 0:6,2:6 geschlagen geben.

Nach nur 16 Minuten hatte Melzer den ersten Satz verloren. Im zweiten Durchgang hielt Melzer besser mit. Doch als er einen Breakball zum 3:2 nicht nutzen konnte und in der Folge selbst den Aufschlag zum 2:4 verlor, waren die Fronten geklärt. Der um 20 Plätze besser als der Weltranglisten-83. Melzer klassierte Südamerikaner stellte damit im Head-to-Head mit dem Österreicher auf 1:0.

Damit ist in Istanbul nach dem Erstrunden-Aus von Andreas Haider-Maurer am Vortag im Einzel kein ÖTV-Spieler mehr vertreten. Jürgen Melzer ist an der Seite von Robert Lindstedt aber am Donnerstag noch im Doppel-Viertelfinale im Einsatz.

Sein Bruder Gerald, der in München nach erfolgreicher Qualifikation und der Absage von Gael Monfils (FRA-2) dessen Freilos-Platz im Tableau übernommen hat, kennt seit Mittwoch seinen Achtelfinal-Gegner am Donnerstag: Der Weltranglisten-42. Pablo Andujar setzte sich gegen Joao Souza (BRA) mit 6:4,6:4 durch und ist somit zum zweiten Mal Gegner des jüngeren Melzer-Bruders. Das bisher einzige Aufeinandertreffen hat Andujar, allerdings vor sieben Jahren beim Challenger in Graz, gewonnen.

Der 29-jährige Spanier ist vergangene Woche u.a. mit einem Sensationssieg über Landsmann David Ferrer (Halbfinale) bis ins Endspiel von Barcelona vorgestoßen und daher klarer Favorit. Der fünf Jahre jüngere Melzer liegt im Ranking aktuell auf Platz 186. Ebenfalls am Donnerstag spielt in München Dominic Thiem gegen Fabio Fognini (ITA-8). Sollten sich überraschend beide Österreicher durchsetzen, gäbe es ein ÖTV-Duell im Viertelfinale.