Thiem: “Diese Niederlage tut extrem weh”

via Sky Sport Austria

Dominic Thiem zieht nach seinem Wimbledon-Achtelfinalaus gegen Tomas Berdych im Interview bei Sky ein zwiegespaltenes Fazit. Auf der einen Seite ist er mit seinen Leistungen beim prestigeträchtigen Rasenklassiker zufrieden, andererseits hätte er gerne den Sprung ins Halbfinale geschafft.

Video enthält Produktplatzierungen

Dominic Thiem: “Generell war es sicher ein solides Turnier, aber die Niederlage tut extrem weh. Es ist sicher einer der schmerzhafteren in der letzten Zeit. Ich habe mich zwei Mal gut zurückgekämpft nach Satzrückstand und dann auch Anfang fünften Satz Chancen gehabt. Ich habe sowohl im dritten und fünften Satz gleich in meinem ersten Aufschlagsspiel das Break kassiert und teilweise auch ein bisschen unglücklich heute, finde ich, aber generell war das Turnier schwer in Ordnung. Berdych war heute sicherlich ein anderes Kaliber als in der ersten Woche, aber trotzdem hätte cich die Partie sehr sehr gerne gewonnen.”