Thomas Parits: “Hosiner kann ab Summe X gehen”

via Sky Sport Austria

Zu Gast bei „Talk und Tore“ am Sonntag, 18. August 2013 waren dieses Mal Red Bull Salzburg-Trainer Roger Schmidt, Austria-Vorstand Sport Thomas Parits und Sky-Experte Heribert Weber. Hier einige Aussagen des von Thomas Trukesitz moderierten Live-Talks.

:
…streut Aufsteiger  Rosen: „Ich denke, dass sich Grödig momentan diesen Platz absolut verdient hat. Sie sind in allen fünf Spielen gut aufgetreten, auch gegen uns. Sie waren sehr aggressiv, sehr laufbereit und geschlossen im läuferischen Verhalten. Von daher ist die aktuelle Tabelle nicht zufällig entstanden. Wenn Grödig diese Spielweise nach der Anfangseuphorie halten kann, dann glaube ich, dass sie eine sehr gute Rolle in dieser Liga spielen werden.“
…war nach dem Unentschieden gegen  unzufrieden: „Klar ist man sauer, wenn man viel als Mannschaft investiert, eigentlich viel richtig gemacht hat und auch die Möglichkeiten hat, das Spiel frühzeitig zu entscheiden. Wenn das dann durch eine Nachlässigkeit bestraft wird, ist das enttäuschend. Wenn man zwei klare Elfmeter nicht bekommt, ärgert man sich von daher noch einmal. Da ist viel gegen uns gelaufen, dass wir nur einen Punkt aus Graz mitgenommen haben. Letztendlich ist es keine Schande, gegen Sturm Graz nur Unentschieden zu spielen, aber aufgrund der Überlegenheit über weite Strecken des Spiels waren wir überhaupt nicht zufrieden.“
…über das Ausscheiden gegen Fenerbahce Istanbul: „Unsere Leistung hat für ein Weiterkommen sicher gereicht. Die elf Spieler, die im Hinspiel auf dem Platz gestanden sind, ich glaube, besser können wir nicht spielen. Wir haben nur einen Schuss zugelassen, haben uns permanent Torchancen herausgespielt, nicht zufällig sondern durch gute Kombinationen, waren sehr variabel. Besser können wir es nicht machen. Wenn man das trotzdem als Lehrgeld bezahlen möchte, dann kann man das machen.“
…möchte keine zweite Saison ohne Titel bleiben: „Uns reicht es nicht noch einmal, eine gute Saison zu spielen und Zweiter zu werden. Natürlich ist es unser Anspruch Titel und Meisterschaften zu gewinnen. Den Pokal gibt es zu gewinnen und auch europäisch wollen wir dabei bleiben, wollen in die Gruppenphase und dort einen guten Eindruck machen.“

:
…ist nicht nur über den hohen Sieg gegen  erfreut: „Was mir bei dem Spiel gegen Wr. Neustadt so imponiert hat war, dass alle Zuschauer wirklich hinter Philipp Hosiner gestanden sind. Sie haben in animiert und ihn angefeuert. Das war einmalig, das ganze Stadion ist hinter ihm gestanden. Und dann hat er zwei Tore gemacht und eine Torvorlage gegeben.“
…würde  ab einer gewissen Summe ziehen lassen: „Der Staus ist so, dass wir ihm versprochen haben, dass er ab einer bestimmten Summe gehen kann. Die Höhe der Summe will ich nicht kommentieren. Hoffenheim hat uns ein gutes Angebot gemacht, aber ich bin der Meinung, dass es zu wenig war. Ich möchte allerdings die Mannschaft zusammen halten. Wir sind nun in der Gruppenphase, wir sind nicht auf den Transfer angewiesen. Aber wenn die Summe X kommt, dann werden wir ihm nichts in den Weg legen. Wir haben jetzt bei Dragovic gesehen, dass er um neun Millionen Euro weiterverkauft worden ist. Wir werden unsere Spieler nicht mehr her schenken.“
…über internationale Bewerbsspiele: „Wir müssen schauen, dass wir den österreichischen Fußball nach vorne bringen und da ist es notwendig, dass wir international dabei sind. Wenn man in eine Gruppenphase kommt, dann werden die jungen Spieler noch besser. Das braucht man einfach, die eigene Meisterschaft ist zu wenig. Ich bin froh, dass wir dabei sind. Wir werden viel Erfahrung sammeln.“
…über : „Sie haben sich uns gewünscht, der Trainer hat gemeint, dass wir ein exzellentes Los sind. Ich habe nur einen Wunsch gehabt, dass das zweite Spiel in Wien ist. Wir haben die Möglichkeit ein Auswärtstor zu schießen und wenn die Entscheidung erst in Wien fällt, dann wird es knapp. Sie unterschätzen uns, davon bin ich überzeugt.“
…über Neo-Trainer : „Ich habe Nenad geholt, weil ich glaube, dass er die Arbeit von Peter Stöger fortsetzen wird. Er ist der Typ, der diesen Offensivfußball fördert. Ich bin von ihm und von seinem Trainingsablauf begeistert.“

:
…über Roger Schmidt: „Ich glaube, dass er in seinem ersten Jahr viel bewegt hat. Es ist faszinierend zu beobachten, wie mutig viele Spieler unter ihm agieren. Mané oder Kampl gehen durch zwei, drei Spieler durch und es ist ja nicht so leicht, dass man sagt, du musst diese Wege gehen, du musst diese Dribblings fordern. Sie sind auf einem unglaublich guten Weg, aber sie sind noch nicht soweit, die richtige Mischung zwischen Offensive und Defensive gefunden zu haben.“

Eine Wiederholung der aktuellen „Talk und Tore“-Sendung ist heute, Montag, 19. August 2013 um 07.15 Uhr und um 21.15 Uhr, am Dienstag, 20. August 2013 um 09:15 Uhr sowie am Mittwoch, 21. August 2013 um 19.00 Uhr auf Sky Sport Austria zu sehen.