Thorsten Fink äußert sich zur Beurlaubung

via Sky Sport Austria

Der FK Austria Wien hat einen Tag nach dem 1:2 bei der Admira Coach Thorsten Fink beurlaubt. Der Deutsche leitete am Sonntagvormittag noch das Training in Steinbrunn und erfuhr danach von der Clubführung, dass er gemeinsam mit Co-Trainer Sebastian Hahn von seinen Aufgaben entbunden wurde.

FAK-Sportdirektor Wohlfahrt kritisiert Lifestyle einiger Spieler

Im Sky-Interview äußerte sich Fink zur Beurlaubung: “Ich bin natürlich enttäuscht. Ich habe ja gesagt, ich möchte mit dem Verein in das neue Stadion gehen. Es waren noch vor einem halben Jahr die Gespräche, wer eventuell ÖFB-Nationaltrainer werden will, soll, kann – und ich war ein heißer Kandidat. Und das ich jetzt bei Austria Wien nicht weitermachen kann – von daher ist man natürlich enttäuscht. Meine Aufgabe ist als Trainer immer gefasst zu sein und auf alles vorbereitet zu sein und das bin ich.”

Fink: “Ich bin natürlich enttäuscht.”