Thorsten Fink: “Das war die schlechteste Leistung seit ich hier bin”

via Sky Sport Austria
  • Nikola Dovedan: “Das war eine sehr gute Leistung von uns heute”
  • Heribert Weber: “Die Austria war überhaupt nicht bereit”

Der SCR Altach gewinnt mit 5:1 (2:0) gegen den FK Austria Wien. Alle Stimmen zur Partie bei Sky Sport Austria.

 

SCR Altach – FK Austria Wien 5:1 (2:0)

Schiedsrichter: Oliver Drachta

 

():

…über den Lauf des Teams: „Wir trainieren sehr hart die ganze Woche, bereiten uns gut auf den Gegner vor und man sieht, dass wir derzeit sehr gut in Form sind. Das kommt aber nicht von alleine, wir erkämpfen uns das auch Spiel für Spiel. Wir haben heute kaum Chancen von der Austria zugelassen und hatten vorne recht viele. Das war eine sehr gute Leistung von uns heute.“

…über die Tabellensituation: „Das ist ein super Gefühl, vor der Saison hätte uns niemand zugetraut, dass wir punktgleich mit Sturm an der Tabellenspitze stehen. Aber wir arbeiten sehr hart im Training und in den Spielen sieht man auch, dass wir eine richtig gute Mannschaft sind.“

 

(Trainer ):

…über das Spiel: „Wir waren sehr gut organisiert und haben den Gegner immer zu Fehlern gezwungen. Die ersten 60 Minuten konnte die Austria körperlich mithalten, in der ersten Halbzeit müssen wir aber schon höher führen. Wir haben heute kaum Situationen zugelassen, wir waren sehr fokussiert und haben wirklich versucht dem Gegner die Räume sehr eng zu machen. Bei uns war es heute eine gute Balance zwischen Offensive und Defensive.“

…über die Leistung von Zech: „Er hatte um eine Auszeit gebeten, die im Leistungssport auch einmal so sein darf, es sind nur Menschen. Er ist mit dem Druck nicht ganz klargekommen und das ist von meiner Seite aus zu akzeptieren. Er hat jetzt einige Wochen später eine tolle Leistung abgerufen, er hat im Training schon gezeigt, dass er bereit ist für die Bundesliga und da muss man ihm gratulieren. Er hat sich auch den Respekt der Mannschaft und der Fans wieder zurückgeholt.“

…über die Tabellensituation: „Wenn Altach auf Tabellenplatz 1 steht, zumindest punktemäßig, dann haben wir tolle Arbeit geleistet. 29 Punkte sind für diesen Verein sicher nicht die Normalität, wir haben auch andere Ansprüche als die Großklubs, aber wir haben immer gesagt, dass wir bereit sein wollen, wenn einer schwächelt. Wir haben uns heute vier Punkte von Austria Wien abgesetzt, das ist wichtig für uns, wir werden weiterhin konzentriert arbeiten und versuchen mitzumischen.“

 

():

…über das Spiel: „Es darf keine Ausrede sein, aber wir haben anstrengende Wochen hinter uns, sehr viele Spiele in den Beinen. Das darf trotzdem nicht passieren, aber man sieht einfach, dass wir eine junge Mannschaft sind und noch viel lernen können. Altach war einfach frischer, die Pause tut uns jetzt sehr gut, da können wir jetzt durchschnaufen.“

 

(Trainer ):

…über das Spiel: „Das war die schlechteste Leistung, die wir gezeigt haben, seit ich hier bin, wir konnten keine drei Pässe hintereinander spielen und von daher bin ich sehr enttäuscht. Aber meine Mannschaft war heute sehr müde, der Gegner war körperlich sehr präsent und wir haben nicht dagegenhalten können. Man hat gesehen, dass wir geistig einfach nicht da sind, der Gegner war immer einen Schritt schneller und es ist ja nicht so, dass wir nicht wollten. Die Fehler, die wir gemacht haben, machen wir normalerweise nicht und da war es schon ein Thema, dass wir heute müde waren.“

…über die letzten Wochen: „Natürlich sind wir nicht zufrieden, wenn wir fünf Tore kriegen, aber wenn wir die letzten vier Wochen Revue passieren lassen, dann muss man sagen, dass es tolle Wochen waren mit vielen Punkten, wir sind wieder dran an der Spitze. Alle Mannschaften, die in der Europa League spielen, haben diese Probleme. Von daher kann sich Altach glücklich schätzen in dieser Lage, aber meiner Meinung nach stehen wir am Ende vor Altach. Wenn wir die nächsten vier Wochen wieder so gut spielen und an den Fehlern arbeiten, die wir gemacht haben, dann werden das tolle Wochen mit dem Weiterkommen im Europapokal und Anklopfen an ganz oben.“

 

(Sky Experte):

…über die gelbe Karte für Holzhauser: „Das ist ein Foul, das man nicht sehen will, das ist für mich glatt Rot. Er hat großes Glück gehabt, dass das nicht geahndet wurde.“

…über das Spiel: „Altach hat dieses Spiel dominiert, sie waren wirklich zweikampfstark, aggressiv, unglaublich schnell in der Offensive. Die Austria hat, genauso wie schon gegen die Roma, in der Defensive riesige Probleme gehabt die Räume zuzustellen, das ist ihnen nicht gelungen.“

…über die Austria: „Sie waren überhaupt nicht bereit, sie haben überhaupt nie richtig ins Spiel gefunden. Der Gegner war zu stark und hat eine überzeugende Leistung gebracht, aber die Austria war immer einen Schritt zu langsam, die Defensive war überhaupt nicht gestaffelt, sie haben große Räume hergegeben und dann hat man gesehen, dass Altach die Räume auch durch die Schnelligkeit ihrer Spitzen sehr gut ausnutzen kann.“

…über Altach: „Sie waren in den entscheidenden Momenten unglaublich spritzig und haben die Räume ausgenutzt. Man sieht aber auch bei der Austria, dass natürlich eine gewisse Müdigkeit da ist, sie waren überhaupt nicht konzentriert bei den Angriffen der Altacher und so kann man gegen so einen starken Gegner nicht gewinnen.“

 

(Sky Experte):

…über Altach: „Das, was hier geschieht, ist kein Lauf, es steckt harte Arbeit dahinter. Die Arbeit, die Damir Canadi hineingesteckt hat, macht sich bezahlt, auch wenn nicht immer gute Leistungen dabei waren, sie haben auch phasenweise mit dem nötigen Glück drei Punkte geholt. Aber Glück hat eben der Tüchtige.“