Video enthält Produktplatzierungen

tipico Bundesliga-Showdown: Das musst du über den Bundesliga-Samstag wissen!

via Sky Sport Austria

Der Grunddurchgang der tipico Bundesliga neigt sich dem Ende zu. Drei Runden vor Schluss sind noch viele Fragen offen. Wer schafft es in die Meistergruppe und wer muss sich mit einer Platzierung in der unteren Tabellenhälfte zufrieden geben?

Salzburg – Wolfsberger AC

Im Spiel FC Red Bull Salzburg gegen den Wolfsberger AC deutet alles auf einen Heimsieg der Bulle hin. Das Team von Trainer Marco Rose ist seit 14 BL-Duellen gegen den WAC ungeschlagen. Kein anderer aktueller BL-Klub wartet so lange auf einen Sieg gegen Salzburg. Hinzu kommt noch, dass die Wolfsberger ganze 51 Gegentreffer gegen die Bullen hinnehmen mussten – so viele wie gegen kein anderes Team. Mit einem Sieg im 100. Spiel von Stefan Lainer, könnte Salzburg außerdem einem ganz besonderen Rekord näher kommen: Salzburg ist aktuell seit 37 Bundesliga-Heimspielen ungeschlagen – erstmals. Der Rekord liegt bei 39 ungeschlagenen Heimspielen in Folge, aufgestellt von Wacker Innsbruck zwischen März 1982 und September 1984. Das Spiel wird in der Einzelfunktion von Guido Friedrich kommentiert. In der Konferenz kommt Philipp Paternina zum Einsatz.

SKN St. Pölten – SK Rapid Wien

Mit dem SKN St. Pölten und dem SK Rapid Wien treffen zwei interessante Teams aufeinander. Bereits am Samstag können sich die St. Pöltner mit einem Sieg für die Meistergruppe qualifizieren. Die Voraussetzung: TSV Hartberg darf am Sonntag Austria Wien nicht besiegen. Falls die Hartberger doch gewinnen, müssen Sturm oder WAC für die St. Pöltner Qualifikation sieglos bleiben. Rapid ist auswärts bei St. Pölten allerdings noch ungeschlagen ist (2 Siege, 2 Remis). Allgemein spricht die Statistik für die Hütteldorfer: In neun Spielen, verlor man nur ein einziges Mal gegen die St. Pöltner. Der Trainer der Niederösterreicher damals: Dietmar Kühbauer. Erich Auer kommentiert das Einzelspiel, Martin Konrad die Konferenz.

Rheindorf Altach – FC Flyeralarm Admira

Das Duell Rheindorf Altach gegen FC Flyeralarm Admira verspricht viele Tore. In den letzten fünf Bundesliga-Duellen zwischen diesen beiden Klubs wurden insgesamt 22 Tore erzielt. Das macht im Schnitt 4,4 Tore pro Spiel. Die Admiraner müssen sich vor allem vor den Altacher Standards in Acht nehmen. Die Vorarlberger erzielten ihre letzten fünf Tore gegen die Südstädter allesamt nach Standards. Der letzte Treffer aus dem Spiel gelang Christian Gebauer am 16.12.2017. Charlie Leitner ist der Kommentator für das Einzelspiel, Gerfried Pröll in der Konferenz.

Los geht’s am Samstag um 16:00 Uhr live und exklusiv auf Sky Sport Austria HD. Alle Spiele sind einzeln oder in der Konferenz zu sehen.  Um für den Bundesliga-Showdown perfekt vorbereitet zu sein, liefern wir euch die wichtigsten Infos zur 20. Runde!

Die ABSTAUBER – Folge 19

Video enthält Produktplatzierungen

Beitragsbild: GEPA