GEPA-08121340057 - WOLFSBERG,AUSTRIA,08.DEZ.13 - FUSSBALL - tipp3 Bundesliga powered by T-Mobile, WAC Wolfsberg vs SK Rapid Wien. Bild zeigt Trainer Dietmar Kuehbauer und Mihret Topcagic (WAC). Keywords: Wien Energie. Foto: GEPA pictures/ David Rodriguez Anchuelo

tipp3-Bundesliga Runde 19: Kühbauer: “Bin stolz auf die Jungs”

via Sky Sport Austria

Die Stimmen nach dem 2:1 Heimsieg des gegen den – von Sky Sport Austria.

 

(Trainer ):

…nach dem Spiel: “In den letzen Wochen haben wir ganz gute Spiele abgeliefert und wurden nicht belohnt. Heute war es umgekehrt und wir sind zurück gekommen, auch weil die Jungs stark waren. Ich habe über das ganze Spiel nicht das Gefühl gehabt, dass wir heute verlieren werden. Ich bin echt stolz auf die Jungs. Es ist wichtig, dass eine Mannschaft nach einem 1:0 Rückstand nicht aufgibt. In den letzen Spielen haben wir das bewiesen, aber es hat nicht gereicht – heute schon. Der Sieg war verdient und wichtig für die Tabellensituation und den Kopf.”

…über : “Er ist ein hervorragender Kicker. Er kann Tore schießen und vorbereiten. Ich bin sehr froh, dass wir ihn haben. Er fühlt sich bei uns geborgen, hat die totale Unterstützung vom Präsidenten, der Mannschaft und vom Klub. Das braucht man um erfolgreich zu sein.”

…zu Rapids Leistung: “Ich hätte mir Rapid stärker erwartet. Wir wollten das Spiel mehr gewinnen, das hat man 90 Minuten gesehen. In allen Punkten ein klarer Sieg für den WAC.”

 

(Trainer ):

…nach dem Spiel: “Ich gratuliere ihm (, Anm.), ob der Sieg verdient war ist subjektiv. Das Glück war nicht auf unserer Seite. Wir wollten Fußball spielen, so gut es hier geht. Wir hatten keine Standfestigkeit. Der Boden war ziemlich hart und holprig – er lässt kein attraktives Fußballspiel zu und deshalb war es für uns schwierig zu spielen. Generell war es kein attraktives Spiel heute. Wir sprechen hier von der obersten Spielklasse in Österreich – für mich spielen die Platzverhältnisse eine große Rolle. Den Willen kann ich meiner Mannschaft nicht absprechen, das werde ich nicht zulassen. Die Niederlage schmerzt und ich hoffe, dass sich keiner meiner Spieler verletzt hat. hat es erwischt, ich hoffe es ist nichts Ernstes.”

…Ausblick auf das entscheidende EL-Spiel am kommenden Donnerstag in Kiev: “Kiev ist haushoher Favorit, wir haben nichts zu verlieren. Wir wollen in der  überwintern und spielen auf Sieg.”

 

():

…nach dem Spiel: “Uns ist ein 3er gelungen, den wir unbedingt gebraucht haben. Es ist natürlich nicht einfach zu spielen – aber für beide Mannschaften das gleiche. Der, der sich damit schneller anfreundet, tut sich dann leichter. Nach dem Rückstand sind wir gut zurück gekommen. Taktisch war es ein starkes Spiel von uns. Ich bin guter Dinge für die letzten Spiele vor der Winterpause.”

 

():

…nach dem Spiel: “Unser Ziel war, dass wir in Führung gehen. Wir haben schwer in die Partie gefunden. Der WAC war bei Standards immer gefährlich. Für uns ist es hier wie verhext. Die Platzverhältnisse waren schwierig, das soll aber keine Ausrede sein, weil es für beide die gleichen Bedingungen sind. Der Boden ist nicht schuld, dass unser Kombinationsspiel nicht gelungen ist. Kopf rauf, wir müssen uns auf Donnerstag konzentrieren. Es gibt halt so Mannschaften gegen die man sich schwer tut, das werden wir aber schon noch ändern.”

 

(Sky Experte):

…mit seiner Analyse: “Spielerisch war der WAC besser, am Sieg gibt’s nichts zu rütteln. Im 7. Anlauf hat Rapid wieder nicht gewonnen und sie hätten sich das auch nicht verdient – weil Wolfsberg die bessere Mannschaft war.”

…zu s Aussagen nach dem Spiel: “Er wird seiner Mannschaft intern was anderes sagen, als hier in der Öffentlichkeit, da bin ich mir sicher. Rapid hat einfach keine Mittel gefunden, um als Sieger vom Platz zu gehen.”