Torschütze Wöber: Rekordstart “ist keine Selbstverständlichkeit”

via Sky Sport Austria

Zehn Spiele, zehn Siege: Der FC Red Bull Salzburg hat mit dem 3:1-Heimsieg gegen den LASK den eigenen Bundesliga-Startrekord egalisiert. Torschütze Maximilian Wöber durfte nicht nur über den Sieg, sondern auch über seinen ersten Bundesliga-Treffer für Salzburg jubeln.

“Es hat viel zu lange gedauert. Ich hab’ schon einige Chancen gehabt. Ich bin jetzt froh, dass mir einer über die ‘Birne’ gerutscht ist und dann reingegangen ist. Ein super Gefühl”, schildert Wöber, der mit seinem Treffer kurz vor der Halbzeitpause dem LASK einen entscheidenden Nackenschlag verpasste: “Wir hätten auch schon mit 3:0, 4:0 in die Pause gehen können. Das Ergebnis hätte auch wesentlich deutlicher ausfallen können.”

VIDEO: Wöbers Liga-Premierentreffer für Salzburg

Den Rekordstart sieht der Innenverteidiger indes als Motivation für weitere Erfolge: “Es schaut extrem klar aus. Wir sind da sehr stolz drauf, es ist keine Selbstverständlichkeit. Nach der Länderspielpause wollen wir genau so weitermachen.”

Maximilian Wöber
2192
251

Maximilian Wöber

PositionVerteidigung
VereinFC Red Bull Salzburg
skyx-traumpass

(Red.)