Video enthält Produktplatzierungen

Torspektakel! Braunschweig eliminiert Hertha BSC – Mainz weiter

via Sky Sport Austria

Peinliche Pleite für Hertha BSC: Die hochambitionierten Berliner haben ihren Saisonstart gründlich vermasselt und sich schon in Runde eins aus dem DFB-Pokal verabschiedet. Die Mannschaft von Trainer Bruno Labbadia verlor nach einer enttäuschenden Leistung beim Zweitliga-Aufsteiger Eintracht Braunschweig mit 4:5 (2:3) und setzte damit ihre Serie von Testspielniederlagen nun auch beim Pflichtspielauftakt fort.

Schon nach 63 Sekunden war Alexander Schwolow nach einem Freistoß von Martin Kobylanski das erste Mal geschlagen. Der neue Hertha-Torhüter wehrte zwar in der 44. Minute einen Foulelfmeter von Kobylanski ab, doch der Kapitän der Niedersachsen traf im Nachschuss. In der 17. Minute hatte Maximilian Mittelstädt den Berliner Keeper mit einem Eigentor per Kopfball überwunden.

Dem hatten die Gäste in der ersten Halbzeit nur zwei Tore durch Dodi Lukebakio (23.) und Matheus Cunha (29.) entgegenzusetzen. Im zweiten Durchgang gelang Peter Pekarik zwar noch der zwischenzeitliche Ausgleich (65.), doch zwei Minuten später war Kobylanski ein drittes Mal erfolgreich. Suleiman Abdullahi (73.) für Braunschweig und erneut Lukebakio (83.) sorgten mit weiteren Treffern für ein Torfestival. Bei den Braunschweigern spielte Dominik Wydra in der Abwehr.

11-9-14-9-dfb-pokal-1-runde

Arbeitssieg für Mainz

Der FSV Mainz 05 musste im DFB-Pokal zumindest eine gute Stunde lang schon wieder eine Blamage fürchten. Der deutsche Fußball-Bundesligist, der im Vorfeld von Corona-Problemen geplagt wurde, gewann in der ersten Hauptrunde nach einem Pausen-Rückstand letztlich deutlich 5:1 (0:1) gegen den Viertligisten TSV Havelse.

Jean-Philippe Mateta (57., 79., 90.), Adam Szalai (77.) sowie Robin Quaison (86.) trafen für die Rheinhessen, die im Vorfeld der Partie zwei Testspiele wegen positiven Tests innerhalb der Mannschaft absagen mussten. Gegen Havelse fehlten drei Profis wegen Corona-Infektionen. Noah Plume hatte die Niedersachsen in Führung gebracht (17.). ÖFB-Teamspieler Karim Onisiwo stand bei den Mainzern nicht im Kader, Phillipp Mwene saß auf der Bank.

VIDEO-Highlights: Havelse vs. Mainz

Video enthält Produktplatzierungen

Gruber schießt den LASK gegen die Austria zum Sieg

VIDEO: Hertha-Goalie: “Eine Katastrophe”

Video enthält Produktplatzierungen

(SID/APA)

skyx-traumpass

Beitragsbild: Getty