Trainerfriedhof tipico Bundesliga? Ein Vergleich mit anderen Ligen

von Mathias Blaas

Das Trainerkarussell in der tipico Bundesliga hat sich Anfang der Woche nochmal ordentlich gedreht: Ex Ried-Coach Gerald Baumgartner ist seit Mittwoch (27.04.) Übungsleiter beim SKN St. Pölten, während Klaus Schmidt bereits am Dienstag (26.04.) zur Admira zurückkehrte. Es waren die Trainerwechsel Nummer neun und zehn während der Saison 2020/21.

Mit vier Cheftrainern liegen die Admira und die SV Ried in Österreich an der Spitze, der SKN St. Pölten hatte drei Coaches an der Seitenlinie. Je zwei Trainer hatten der SCR Altach und der Wolfsberger AC. Die anderen sieben Klubs haben dieselben Übungsleiter wie zu Beginn der Saison.

skyx-traumpass

Galerie: Alle Trainer der Bundesliga-Saison 2020/21

Damit standen in dieser Bundesliga-Saison insgesamt 22 Trainer an der Seitenlinie. Außerdem verlassen Peter Stöger, Jesse Marsch und Roman Stary ihre Vereine zum Saisonende, auch die Zukunft von Dominik Thalhammer und Markus Schopp ist ungewiss.

Mit insgesamt sieben Entlassungen und drei Interimstrainern ist der Verschleiß an Coaches in Österreich relativ hoch, wenn man bedenkt, dass die Liga aus zwölf Mannschaften besteht. Doch wie schneidet die höchste Spielklasse Österreichs im Vergleich zu anderen Top-Ligen in dieser Kategorie ab?

Deutsche Bundesliga mittelmäßig – Türkei einsame Spitze

  • 13 Trainerwechsel gab es in der Deutschen Bundesliga (18 Klubs in der Liga) in dieser Saison. Überraschend kam die Beurlaubung von Lucien Favre (Borussia Dortmund) Mitte Dezember. Rekordverdächtige fünf Cheftrainer hatte Absteiger Schalke 04 in der Spielzeit 2020/21.
  • Lediglich vier Entlassungen ereigneten sich in der aktuellen Premier-League-Saison (20 Klubs in der Liga). Die Rausschmisse von Jose Mourinho (Tottenham) und Frank Lampard (Chelsea) gehören zu den prominenteren Trainerwechseln in Europa.
  • Sechs Änderungen an der Seitenlinie gab es in der höchsten Spielklasse Spaniens in der Saison 2020/21 (20 Klubs in der Liga). Kein Top-Team trennte sich von einem Trainer.
  • Im Normalfall gibt es in der italienischen Serie A (20 Klubs in der Liga) zahlreiche Trainerwechsel während der Saison. In der Spielzeit 2020/21 wechselten allerdings nur sieben Klubs den Übungsleiter. Wie in Spanien wurde auch in Italien kein Coach eines Spitzenklubs entlassen.
  • Zwölf Entlassungen gab es in der Ligue 1 in Frankreich (20 Klubs in der Liga) im Laufe der Saison. Der Rauswurf von PSG-Coach Thomas Tuchel im Dezember 2020 ist dabei erwähnenswert.
mi-21-10-champions-league-salzburg-lok-moskau

Außerdem gab es elf Coach-Beurlaubungen in Russland (16 Klubs in der Liga) und in den Niederlanden (18 Klubs in der Liga), stolze 16 Rausschmisse ereigneten sich in Portugal und Belgien (je 18 Klubs pro Liga) sowie sechs Trainerwechsel in der schweizer Super League (10 Klubs in der Liga). Beeindruckende Zahlen kommen aus der Türkei: In der Süper Lig gab es diese Saison bereits 33 Entlassungen (21 Klubs in der Liga).

*Trainerwechsel vor Saisonbeginn 2020/21 wurden in keiner Liga berücksichtigt.

Tatar kritisiert RBS-Trainerentscheidung: “Meister nächstes Jahr nicht Salzburg”

Bild: GEPA