Transfer-Hammer! Werder Bremen holt Pizarro zurück

via Sky Sport Austria

Spektakulärer Transfer des SV Werder Bremen! Die Norddeutschen holen Publikumsliebling Claudio Pizarro zurück. Der Peruaner spielte zuletzt für ein Jahr beim 1. FC Köln. Seit dem 1. Juli war der Angreifer vereinslos.

Pizarro wird bei Werder einen leistungsbezogenen Ein-Jahres-Vertrag unterschreiben – heißt: geringes Fixgehalt und hohe Einsatzprämien.

“Wir sind der Meinung, dass wir den Spagat schaffen, Claudios Fähigkeiten und Persönlichkeit zu nutzen, ohne dass wir unsere jungen Spieler in ihrer Entwicklung blockieren. Claudio weiß, dass er auch hier ist, um unsere jungen Spieler zu pushen und mitzuhelfen, sie auf das nächste Level zu heben”, sagt SVW-Sportchef Frank Baumann auf der Vereinshomepage.

Kohfeldt: Rückhol-Aktion macht Sinn

“Sportlich ergibt die Rückhol-Aktion durchaus Sinn. Claudio weiß, dass er nicht zwangsläufig ein Startelf-Kandidat sein wird. Aber er wird einen Effekt in der Kabine haben und mit seiner extrem positiven Energie, seiner Überzeugung und seinem Erfolgshunger dieser Mannschaft gut tun. Wenn er fit ist und gesund bleibt, bin ich ganz sicher, dass er uns in den entscheidenden Momenten auch sportlich weiterhelfen kann. Seine Fähigkeiten sind unbenommen. Und er ergänzt vom Typ her unsere Alternativen im Sturmzentrum. Claudio ist eine Legende und er wird seine Momente in dieser Saison bekommen”, nimmt Trainer Kohfeldt zur Verpflichtung Stellung.

Der Angreifer freut sich sehr über seine Rückkehr zum SVW. “Ich fühle mich hier wie zuhause. Ich glaube, das ist genau die richtige Entscheidung für mich. Wieder hier zu sein, ist das beste, was mir passieren konnte. Ich freue mich sehr, hier nochmal die Chance zu erhalten, mich ins Team einzubringen, um bei dem Klub meine Karriere zu beenden, bei dem sie in Europa angefangen hat. Ich freue mich auf die Aufgabe, meine Erfahrung weiterzugeben, aber ich will nicht verschweigen, dass ich auch zurückkomme, um Tore zu schießen. Ich bin überzeugt, dass wir zusammen eine starke Saison spielen werden.”

Pizarro soll Johannsson-Ausfall kompensieren

Gedankenspiele Pizarro zu verpflichten, gab es auf Bremer Seite wohl schon länger, da Mittelstürmer Aron Johannsson monatelang aufgrund einer Fußverletzung ausfällt.

Zuletzt hielt sich Pizarro auf Mallorca und in Garmisch-Partenkirchen beim ehemaligen Bremer Athletikcoach Yann-Benjamin Kugel fit.

Pizarros fünftes Engagement bei Werder

Pizarro trug erstmals 1999 das Werder-Trikot, 2008, 2009 und 2015 kehrte der Stürmer an die Weser zurück. Mit 144 Treffern ist er Bremens Bundesliga-Rekordtorschütze.

Beitragsbild:Getty