Fußball: DFB-Pokal, Holstein Kiel - Bayern München, 2. Runde, im Holstein-Stadion. Münchens Spieler gehen nach der Verlängerung über den Platz. Der FC Bayern München ist sensationell aus dem DFB-Pokal ausgeschieden. (Wichtiger Hinweis: Der DFB untersagt die Verwendung von Sequenzbildern im Internet und in Online-Medien während des Spiels (einschließlich Halbzeit). Sperrfrist! Der DFB erlaubt die Publikation und Weiterverwertung der Bilder auf mobilfunkfähigen Endgeräten (insbesondere MMS) und über DVB-H und DMB erst nach Spielende.)

Trikot-Fluch? Bayerns unliebsames Deja-vu mit den 90er-Jerseys

via Sky Sport Austria

Die Pokal-Sensation ist perfekt: Holstein Kiel hat den FC Bayern in der zweiten Runde aus dem Wettbewerb geworfen. Gestartet sind die Münchner allerdings schon unter schlechten Vorzeichen, wie ein Blick auf die Trikot-Vergangenheit des Rekordchampions zeigt.

Vor der 5:6-Niederlage im Elfmeterschießen hatte der FC Bayern bekanntgegeben, dass die Mannschaft gegen Holstein Kiel in Sondertrikots antreten wird. Designt wurde das spezielle Jersey vom Musiker Pharrell Williams, der sich dabei stark an einem beliebten Bayern-Shirt der 90er-Jahre orientiert hat.

Dieses Trikot trugen die Münchner unter anderem in den Saisons 91/92 und 92/93 im DFB-Pokal. Das Kuriose: In beiden Jahren verabschiedeten sich die Bayern in der 2. Runde aus dem Wettbewerb – so wie dieses Jahr.

Geschichte wiederholt sich: Homburg und BVB machten den Anfang

Im Jahr 1992 schied der FC Bayern mit einer 2:4-Niederlage in der Verlängerung gegen den FC Homburg aus. Ein Jahr darauf war an gleicher Stelle gegen den BVB Schluss, der die damalige Partie mit 5:4 im Elfmeterschießen gewann und die Bayern so aus dem Wettbewerb schoss.

Die Niederlage gegen Kiel vollendet nun diesen kleinen Trikot-Fluch, zumal die zweite Mannschaft in diesem Outfit am vergangenen Sonntag auch noch das Münchner Derby gegen den TSV 1860 München (0:2) verlor. Doch immerhin hat die Sache auch ein Gutes: Die Erlöse des ausverkauften Sondertrikots in Höhe von rund 100.000 Euro kommen SOS Kinderdörfern in aller Welt zu.

skyx-traumpass

Netzreaktionen: “S04 in einem Wettbewerb besser als Bayern”

(SkySport.de)

Beitragsbild: Imago