Überraschungsmann Hurkacz bezwingt Sinner im Finale von Miami

via Sky Sport Austria

Der Pole Hubert Hurkacz hat das Außenseiter-Finale des Masters-1000-Tennisturniers in Miami gegen den Südtiroler Teenager Jannik Sinner gewonnen. Der 24-Jährige behielt am Sonntag mit 7:6(4),6:4 die Oberhand und feierte seinen bisher größten Karriereerfolg. Die Topstars Novak Djokovic, Rafael Nadal, Roger Federer und Dominic Thiem hatten in Miami allesamt gefehlt.

Der 19-jährige Sinner hatte sich im Halbfinale gegen den favorisierten Spanier Roberto Bautista Agut durchgesetzt. Hurkacz war gegen den an Nummer vier gesetzten Russen Andrej Rubljow erfolgreich gewesen, im Viertelfinale hatte er gegen den griechischen Mitfavoriten Stefanos Tsitsipas überrascht.

mi-24-02-champions-league-atalanta-real-konferenz

Beide Finalisten hatten zuvor zwei ATP-Titel geholt, davon jeweils einen bereits heuer. Youngster Sinner hatte sich Anfang Februar bei den Melbourne-Open durchgesetzt. Hurkacz gewann im Jänner in Delray Beach in Florida.

Corona: French-Open-Verschiebung eine Option

(APA)

Bild: Imago