NYON,SWITZERLAND,17.JUL.15 - SOCCER - UEFA Champions League, third qualifying round draw. Image shows the UEFA logo and the trophy. Photo: GEPA pictures/ EQ Images/ Pascal Muller - ATTENTION - COPYRIGHT FOR AUSTRIAN CLIENTS ONLY

UEFA Champions League: Alle Gruppen im Überblick

via Sky Sport News HD
Monaco (APA) – Titelverteidiger FC Barcelona trifft in der Gruppenphase der Fußball-Champions-League auf Bayer Leverkusen, AS Roma und BATE Borissow aus Weißrussland. Noch schwieriger hat es Finalgegner Juventus Turin erwischt. Italiens Meister bekommt es mit Manchester City, dem FC Sevilla und Borussia Mönchengladbach mit ÖFB-Legionär Martin Stranzl zu tun. Das ergab die Auslosung am Donnerstagabend in Monaco.

Die Quali-Bezwinger der österreichischen Vertreter Rapid und Salzburg wurden in dieselbe Gruppe gelost. Mit Paris St. Germain und Real Madrid warten große Namen auf Schachtar Donezk und Malmö FF. Ein gutes Los erwischte Bayern München. Das Team von ÖFB-Star David Alaba trifft auf Arsenal, Olympiakos Piräus und Dinamo Zagreb, Aleksandar Dragovic mit Dynamo Kiew auf Chelsea, den FC Porto und Maccabi Tel Aviv.

Stimmen:

Martin Stranzl (Borussia Mönchengladbach): “Wir können uns alle auf die Champions League freuen. Es ist eine attraktive und schwere Gruppe, aber das ist normal in diesem Wettbewerb. Dort spielen die besten Vereine der Welt. Manchester City ist immer oben dabei in der Premier League. Juventus Turin ist italienischer Double-Gewinner und eine Mannschaft, die taktisch geprägt spielen wird. Das wird eine große Herausforderung für uns. Wie stark der FC Sevilla ist, wissen wir selbst noch aus der Vorsaison.”

Max Eberl (Borussia Mönchengladbach)

Granit Xhaka (Borussia Mönchengladbach)

Jerome Boateng (FC Bayern München)

Matthias Sammer (FC Bayern München)

Michael Schade (Bayer 04 Leverkusen)

Klaus Allofs (VfL Wolfsburg)

GRUPPENEINTEILUNG:

Gruppe A: Paris St. Germain, Real Madrid, Schachtar Donezk, Malmö FF

Gruppe B: PSV Eindhoven, Manchester United, ZSKA Moskau, VfL Wolfsburg

Gruppe C: Benfica Lissabon, Atletico Madrid, Galatasaray Istanbul, FC Astana

Gruppe D: Juventus Turin, Manchester City, FC Sevilla, Borussia Mönchengladbach (Stranzl)

Gruppe E: FC Barcelona (Titelverteidiger), Bayer Leverkusen, AS Roma, BATE Borissow

Gruppe F: Bayern München (Alaba), Arsenal, Olympiakos Piräus, Dinamo Zagreb

Gruppe G: Chelsea, FC Porto, Dynamo Kiew (Dragovic), Maccabi Tel Aviv

Gruppe H: Zenit St. Petersburg, Valencia, Olympique Lyon, KAA Gent

Spieltermine Gruppenphase: 15./16. September, 29./30. September, 20./21. Oktober, 3./4. November, 24./25. November, 8./9. Dezember

Lionel Messi zu Europas Fußballer des Jahres gekürt