Trippier verrät: Kanes Halbzeit-Ausraster brachte Finaleinzug

via Sky Sport Austria

Harry Kane hatte trotz Verletzung großen Einfluss auf Tottenhams Finaleinzug, wie Teamkollege Kierran Trippier enthüllte: Der Spurs-Kapitän holte seine Mannschaft mittels Pausen-Ausraster aus dem Tiefschlaf.

Der Englische Nationalteam-Stürmer musste gestern einmal mehr auf Grund seiner Verletzung auf der Tribüne Platz nehmen. In der Halbzeit ließ es sich der Kapitän nicht nehmen, mehr von seinen Teamkollegen zu fordern. Die Elf von Mauricio Pochettino brauchte zu diesem Zeitpunkt drei Tore – Außenverteidiger Trippier erzählt über den Einfluss, den Kane damit hatte: “In der Pause ist er reingekommen und ausgerastet, weil wir es besser machen können. Das wussten wir, aber das war genau das, was wir brauchten.”

Frankfurt glaubt an “Wunder von London”

Toby Alderweireld meinte: “Wir sind im Bewerb mehrere Male verreckt und wieder von den Toten auferstanden – so wie heute.” Der Innenverteidiger sah vor allem die körperliche Verfassung als Pluspunkt: “Wir wussten, dass wir besser spielen können, physisch besser drauf sind und sagten uns: Ein Tor!”

11-05-skybulide-8er-konferenz-samstag

Beitragsbild: Gettyimages

Die neuesten Sport-News