MOSCOW, RUSSIA - OCTOBER 22: Simona Halep in action during The VTB Kremlin Cup on October 22, 2021, at Irina Viner-Usmanova Gymnastics Palace in Moscow, Russia. Photo by Anatoliy Medved/Icon Sportswire TENNIS: OCT 22 VTB Kremlin Cup Icon2110221980

Upper Austria Ladies: Nach Raducanu kommt auch Simona Halep

via Sky Sport Austria

Die Veranstalter des Upper Austria Ladies in Linz vom 6. bis 12. November dürfen sich beim einzigen WTA-Turnier in Österreich auf einen weiteren Star freuen: Nach US-Open-Sensationssiegerin Emma Raducanu hat sich auch die Ex-Weltranglisten-Erste und zweifache Major-Siegerin Simona Halep angesagt. Nach einer schweren Wadenverletzung hatte sie die French Open, Wimbledon und die Olympischen Spiele verpasst. Nun kommt Halep erstmals nach neun Jahren wieder nach Linz zurück.

„Ich freue mich sehr darauf, erstmals seit 2012 wieder in Linz zu spielen. Ich konnte in dieser Saison nicht so viel spielen, wie ich es vorhatte, deshalb ist es eine tolle Möglichkeit für mich, noch ein weiteres Hallenturnier bestreiten zu können“, freut sich die Rumänin, aktuelle Nummer 18 im WTA-Ranking, in einer Aussendung des Turniers. „Ich hoffe, dass ich in Linz die Saison mit einem Höhepunkt beende“, hofft Halep.

skyx-traumpass

Turnierdirektorin Sandra Reichel hat Halep schon öfters bei ihren Turnieren begrüßen können. „Ich kenne Simona schon sehr lange, und sie hat sich nie verändert. Sie ist nicht nur eine wahnsinnig tolle Tennisspielerin, die ein leuchtendes Vorbild an Arbeitsethos und Kampfgeist ist, sie ist auch ein extrem herzlicher, lieber Mensch“, sagte Reichel über Halep, die übrigens Mitte September in ihrer Geburtsstadt Constanta den Unternehmer und Multimillionär Toni Iuruc geheiratet hat.

Raducanu feierte am Dienstag ihren ersten Matchsieg nach ihrem in New York fixierten Sensationserfolg. Die Britin besiegte beim WTA-Turnier in Cluj-Napoca in Rumänien die Slowenin Polona Hercog nach Satzrückstand 4:6,7:5,6:1. Zuletzt hatte die 18-Jährige in Indian Wells ihre Auftaktpartie verloren. Raducanu trifft nun auf die Rumänin Ana Bogdan.

(APA) / Bild: Imago