US Open: Zverev nach Sieg gegen Ex-Finalist Anderson in Runde zwei

via Sky Sport Austria

Alexander Zverev hat seine knifflige Auftakthürde bei den US Open gemeistert und die zweite Runde erreicht.

Der Südafrikaner Kevin Anderson, der in New York und Wimbledon bereits im Endspiel gestanden hatte, leistete zwar starke Gegenwehr, Deutschlands Nummer eins siegte aber nach 3:07 Stunden mit 7:6 (7:2), 5:7, 6:3, 7:5.

In der zweiten Runde steht Zverev eine vermeintlich deutlich leichtere Aufgabe bevor: Der US-Amerikaner Brandon Nakashima ist die Nummer 223 der Welt und in New York dank einer Wildcard am Start.

Zverev war mit viel Respekt vor Anderson ins Match gegangen, hatte dieser in der Vergangenheit doch oft genug seine Klasse bewiesen und war zuletzt nur aufgrund einer langwierigen Knieverletzung aus den Top 100 gerutscht. “Es ist wahrscheinlich die schwerste erste Runde, die man als gesetzter Spieler kriegen kann”, sagte Zverev vor der Partie. Dennoch blieb er auch im sechsten Vergleich mit dem Südafrikaner ungeschlagen.

(SID)

 

Beitragsbild: Getty Images