Referee Robert Hartmann watches at a monitor for Video Assist VAR during the German first division Bundesliga football match Fortuna Dusseldorf v RB Leipzig in Duesseldorf on December 14, 2019. (Photo by INA FASSBENDER / AFP) / DFL REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS AS IMAGE SEQUENCES AND/OR QUASI-VIDEO (Photo by INA FASSBENDER/AFP via Getty Images)

VAR und Handspiel-Regel: Bundesliga-Schiedsrichter “gut vorbereitet”

via Sky Sport Austria

Trotz der andauernden Diskussionen um den Video-Assistenten und die Handspiel-Regel gehen die deutschen Schiedsrichter optimistisch in die Rückrunde der Fußball-Bundesliga.

Die Voraussetzungen für “eine gute Rückrunde” seien geschaffen, sagte Schiedsrichter-Chef Lutz Michael Fröhlich vor dem Auftaktduell zwischen Schalke 04 und Borussia Mönchengladbach am Freitag (20.30 Uhr) bei DFB.de: “Wir haben auch in den beiden öffentlich oftmals diskutierten Themen Video-Assistent und Handspiel intensiv gearbeitet, und die Schiedsrichter sind auch hier gut vorbereitet.”

12-01-skypl-aston-villa-vs-mancity

Zuletzt hatten sich die Unparteiischen des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) in einem siebentägigen Trainingslager im portugiesischen Lagos vorbereitet. Dort sei in Seminaren und Workshops im Bereich Video-Assistent “gezielt an der weiteren Optimierung der Prozesse und einer weiterhin einheitlichen Umsetzung gearbeitet” worden, sagte Peter Sippel, Leiter Training und Qualifizierung.

Fröhlich warnte allerdings vor einer zu großen Erwartungshaltung. “Die Schiedsrichter werden ihr Bestes geben. Eine Garantie für eine fehlerfreie oder gar perfekte Rückrunde kann es naturgemäß nach wie vor nicht geben”, sagte er.

(SID)

Artikelbild: GETTY Images