Veli Kavlak spricht über seine Zukunft

via Sky Sport Austria

Veli Kavlak hat sich bei der Sky Sport Night im Wiener Volkstheater über seine Zukunft geäußert. Der verletzungsgebeutelte Mittelfeldspieler von Besiktas Istanbul spricht keineswegs von einem Karriereende, für seine Zukunft sieht der 28-Jährige verschiedenste Optionen.

Seit zwei Wochen kann Veli Kavlak nun wieder auf seine Schiene verzichten, in zehn Tagen tritt er seine sechs-wöchige Reha in Deutschland an. Auf die Zeit danach ist Kavlak bereits sichtlich neugierig: “Ich habe mittlerweile seit 2012 kein Training ohne Schmerz vollendet und jetzt bin ich wirklich aufgeregt wie das sein wird, wenn das mal nicht mehr der Fall ist und ich freue mich natürlich irrsinnig, wenn ich wieder auf dem Platz stehen kann.”.

Für seine Zukunft sieht Kavlak mehrere Optionen, unter anderem spricht der Mittelfeldspieler von einer möglichen Leihe, auch Deutschland wäre für ihn eine Option, auf jeden Fall läuft der Vertrag des 28-Jährigen noch bis Ende Juni 2019. Eine Rückkehr zum SK Rapid Wien könne er sich auch vorstellen, wenn er jedoch zu dem Verein zurückkehrt, bei dem für ihn alles begann, dann soll es sich um ein längerfristiges Engagement handeln: “Jeder weiß, wie ich diesen Verein liebe, dass ich dort groß geworden bin und ich will natürlich dorthin nochmal zurück.”.

Kavlak spricht über seine Zukunft:

 

Auch der ÖFB war am gestrigen Abend Gesprächsthema. Für Kavlak steht fest, dass Österreich jede Mannschaft in der Qualifikation schlagen kann, der 28-Jährige betont allerdings auch, dass man das jetzt auch zeigen muss. An das 2:2 in Irland kann sich Kavlak noch gut erinnern: “Dort ist es wirklich sehr schwer zu spielen gegen die Iren, es wird sehr schwer werden, aber ich denke, wir können das schaffen.”.

Kavlak über das Nationalteam: