Vergewaltigungs-Vorwürfe: Amerikanerin verklagt Ronaldo

via Sky Sport Austria

Eine Frau aus den USA wirft Cristiano Ronaldo Vergewaltigung vor. Der Vorfall soll sich 2009 in einem Hotel in Las Vegas ereignet haben. Die Vorwürfe stehen bereits länger im Raum, nun soll die Amerikanerin den Superstar verklagt haben. Das berichtet der Spiegel.

Kathryn Mayorga wendet sich in dem aktuellen Spiegel-Bericht an die Öffentlichkeit und behauptet, der Portugiese habe sie 2009 in einem Hotelzimmer in Las Vegas vergewaltigt.

Bereits im vergangenen Jahr war bekannt geworden, dass Ronaldo der Amerikanerin ein “Schweigegeld” in Höhe von 375.000 Dollar gezahlt haben soll. Dieses Abkommen greift ihr Anwalt nun laut Spiegel in einer Zivilklage in Nevada an. Die Anklage soll gestützt sein von einem Dokument, indem Ronaldos Schilderung der Nacht vorliegen soll. “Sie hat mehrfach Nein und Stopp gesagt”, wird der Juventus-Spieler darin zitiert.

Der fünffache Weltfußballer bestreitet derartige Vorwürfe, spricht von einvernehmlichen Sex.

Beitragsbild: Getty