10th July 2021, Est& xe1dio do Maracan& xe3, Rio de Janeiro, Brazil. Copa America tournament final, Argentina versus Brazil Lionel Messi of Argentina challenges Neymar of Brazil breaks forward on the ball from Neymar PUBLICATIONxNOTxINxUK ActionPlus12304532 HeulerxAndrey

Vier Kilometer lange Schlange für ein Clasico-Ticket zwischen Argentinien und Brasilien

via Sky Sport Austria

Argentinien fiebert dem Clasico gegen Rekordweltmeister Brasilien entgegen.

Argentiniens Oasen-Provinz San Juan steht wegen des Fußball-Clasicos gegen Brasilien komplett kopf. Überfüllte Hotels, ausgebuchte Flüge an die Westgrenze zu Chile und vor allem eine vier Kilometer lange, mehrspurige Autoschlange auf staubiger Straße vor der Sperrbarriere zur Ticketausgabe zeugten am Sonntag von einem angeheiztem Klima zwei Tage vor dem Eliminatorias-Duell zwischen den Freunden Lionel Messi und Neymar.

skyx-traumpass

Wegen des Andrangs der größtenteils seit Samstag vor Ort in ihren Wagen und Zelten ausharrenden Fans wurde gar die ursprünglich für Montagmorgen vorgesehene Öffnung der Kassenhäuschen vorverlegt, und als die letzte Absperrung gegen 20.00 Uhr am Sonntagabend aufgehoben wurde, begann ein wilder Ansturm Tausender, viele mit Klappstuhl für die Wartezeit unter dem Arm, auf die knapp 25.000 Eintrittskarten.

Es ist das Topduell des amtierenden Südamerika-Meisters gegen die bislang einzige für die WM 2022 qualifizierte Nation des Kontinents, das Anfang September in Sao Paulo wegen Vergehen argentinischer Profis gegen Coronavirus-Beschränkungen nach fünf Minuten noch abgebrochen wurde.

Bei derzeit zwölf Zählern Vorsprung auf die punktgleichen Teams auf den Plätzen vier bis sechs könnte Argentinien bei danach noch maximal zwölf zu vergebenden Punkten mit einem Sieg gegen den Erzrivalen nun eines der vier Direkttickets nach Katar lösen.

sky-q-fussball-25-euro

Und es geht um Serien. Brasilien ist in den aktuellen Eliminatorias noch ungeschlagen, unter Nationaltrainer Tite gar seit 24 WM-Qualifikationsspielen in Folge. Argentinien kennt dagegen seit 26 Auftritten keine Niederlage, brach mit dem 1:0-Finalsieg am Zuckerhut gleich reihenweise Erfolgs-Sequenzen des Erzrivalen. Dieser hatte zuvor immer eine Südamerika-Meisterschaft daheim gewonnen, mit Neymar im Maracana und mit Tite auf heimischem Boden zuvor nie verloren.

Hinter Brasilien (34 Punkte) und Argentinien (28) wollen das drittplatzierte Ecuador (20) und der Tabellenvierte Chile (16) im direkten Duell, Kolumbien (16) daheim gegen das strauchelnde Paraguay (12) sowie Uruguay (16) in der Höhe von Bolivien (12) am Dienstag ihre Ausgangslage verbessern. Und Peru (14) könnte mit einem Sieg bei Schlusslicht Venezuela (7) wieder ein Wörtchen um die WM-Tickets mitsprechen.

Übersicht: Diese Länder haben sich bereits für die WM 2022 qualifiziert

(SID) / Bild: Imago