Vorbericht 7. Runde: Schrittwieser kehrt zurück

via Sky Sport Austria

Die ADMIRAL Basketball Bundesliga ist mit Beginn der 7. Runde wieder um eine ihrer Persönlichkeiten reicher: Michael Schrittwieser „kehrt zurück“. Der Headcoach der ece bulls Kapfenberg hat sich, nach Absitzen seiner Sperre von acht Spielen, einen ganz besonderen Schauplatz für sein Comeback ausgesucht. Nämlich den AktivPark – und das Duell mit den magnofit Güssing Knights.

Wir erinnern uns, Schrittwieser rastete im Mai dieses Jahres bei der exakt gleichen Partie aus, und stürmte das Spielfeld.


Zum Artikel geht es HIER. Schrittwieser hatte erklärt, dass er sich die Ungleichbehandlung der Schiedsrichter nicht mehr bieten lassen wollte- zum Interview geht’s HIER.

Schrittwieser wurde für acht Spiele gesperrt- eine Strafe, die sich bis zum kommenden Spieltag zieht. Der Coach musste außerdem 3.500 Euro Strafe zahlen. Schrittwieser gab danach zu, impulsiv gehandelt zu haben, kritisierte die Strafe aber scharf.

Die Knights sind weiterhin das Maß der Dinge in der ABL: Sie stehen noch ohne Niederlage an der Spitze der Tabelle, schöpfen aus dem tiefsten Kader aller Teams und sorgen mit 84,2 Punkten pro Spiel für den Top-Wert. Vor heimischem Publikum sind es gar 91,0 Punkte im Schnitt. Kapfenberg braucht also eine perfekte Verteidigungsleistung, um den Tabellenführer ins Wanken zu bekommen. Nicht leicht – denn neben Shawn Ray und Mirza Ahmetbasic (fehlende Spielberechtigung), könnte auch Joey Shaw verletzungsbedingt ausfallen. Dieses Duell überträgt Sky am Montag, ab 18:45 ausnahmsweise auf SKY Sport HD 3 bzw. SKY Sport 3.

Ausfallen könnte im „Oberösterreich-Derby“ auch Davor Lamesic: Der Kapitän des WBC Raiffeisen Wels wurde im Spiel gegen Oberwart nach einer Tätlichkeit ausgeschlossen. Über eine mögliche Sperre von Lamesic wird noch im Laufe des Tages entschieden. Unabhängig davon sind beide Teams im Derby zum Siegen verdammt – denn es geht gegen den letzten Tabellenplatz: Die Swans Gmunden und Rivale WBC halten bei erst einem Sieg aus sechs Spielen. Für Gmunden gilt es wohl die Turnover-Rate (18) zu minimieren, während der WBC bei den Rebounds (31,3) Verbesserungspotential erkennen lässt.

Verbessern wollen sich auch die beiden niederösterreichischen Teams, die Arkadia Traiskirchen Lions und die Klosterneuburg Dukes, die mit einer Bilanz von 2/4 punktegleich liegen – und direkt aufeinander prallen: Traiskirchen imponierte heuer vor allem defensiv, kassiert mit 65,5 Punkte bislang die Wenigsten der gesamten Liga. Hintennach sind die Lions allerdings bei den Freiwürfen, da finden lediglich 57,1% deren Ziel. Klosterneuburg braucht erneut eine Top-Performance von deren US-Boys: Malik Cooke, Chris Lowe und Jason Chappell sind die einzigen Dukes, die pro Partie zweistellig anschreiben.

Anschreiben will vor heimischem Publikum auch endlich der UBSC Raiffeisen Graz: Die Steirer empfangen die Raiffeisen Panthers Fürstenfeld. Beide Teams sind heuer groß im Geschäft: Graz hält nach sechs Runden bereits bei 3 Siegen – also jetzt schon einem mehr als noch im gesamten letzten Jahr. Fürstenfeld steht mit vier Siegen überraschend am 2. Tabellenplatz. Für Graz gilt es endlich die katastrophalen Heimpartien (im Schnitt verliert man zu Hause mit 23,3 Punkten) vergessen zu machen, Fürstenfeld möchte sich nach dem 1. auch das 2. „Steiermark-Derby“ in Serie sichern.

Kein Derby, aber eine hochinteressante Angelegenheit verspricht das Duell Redwell Gunners Oberwart gegen BC Hallmann Vienna zu werden. Beide Teams setzten auf aggressiven, schnellen Basketball – und da könnte den Gunners deren tiefere Bank zugute kommen. Denn das Wiener Quartett Stazic, Fairell, Vujosevic und Miletic muss jeweils über 33 Minuten ran.

 

Die Spielpaarungen der 6. Runde im Überblick:

Swans Gmunden – WBC Raiffeisen Wels
Sonntag, 17.00 Uhr in der Volksbank Arena
Redwell Gunners Oberwart – BC Hallmann Vienna
Sonntag, 18.00 Uhr in der SPH Oberwart
Arkadia Traiskirchen Lions – Klosterneuburg Dukes
Sonntag, 18.00 Uhr im Lions Dome
UBSC Raiffeisen Graz – Raiffeisen Fürstenfeld Panthers
Sonntag, 18.00 Uhr in der Unionhalle A
magnofit Güssing Knights – ece bulls Kapfenberg
Montag, 19.00 im AktivPark
ab 18.45 live auf SKY Sport HD3 und SKY Sport 3

BILD: GEPA-Pictures