Video enthält Produktplatzierungen

VSV feiert Auswärtssieg bei den Vienna Capitals

via Sky Sport Austria

Mit dem EC GRAND Immo VSV hat auch der zweite Nachzügler in der bet-at-home ICE Hockey League einen 2:1-Auswärtssieg gefeiert. Die „Adler“ besiegten die spusu Vienna Capitals, rangen Wien damit auch im dritten Saisonduell nieder.

Erneut erzielten die Wiener, bei denen der bei der U20-Weltmeisterschaft so stark agierende Sebastian Wraneschitz wieder im Tor stand, gegen Villach nur einen Treffer. Der zweite Sieg in Folge brachte dem VSV Rang neun, die „Caps“ rutschten nach der zweiten Niederlage in Serie auf den vierten Platz ab.

fr-13-11-sky-ice-graz-bratislava

Hauptverantwortlich für den Sieg war Villach-Goalie Kristers Gudlevskis: Der Lette parierte schon im ersten Drittel 20 Schüsse auf sein Tor, überstand auch den zweiten Abschnitt ohne Gegentreffer. Da lag der VSV bereits mit 2:0 voran, Jerry Pollastrone (20.) und Chris Collins (29./PP1) trafen für die Gäste. Ty Loney (41./PP1) verkürzte zwar prompt im letzten Abschnitt, ehe Gudlevskis – er kam am Ende auf eine Save-Percentage von 97,5 – wieder dicht machte.

SPUSU VIENNA CAPITALS – EC GRAND IMMO VSV 1:2 (0:1, 0:1, 1:0)
REFEREES: FICHTNER, SIEGEL, GATOL, RIECKEN.
Goal VIC: Loney (41./PP1)
Goals VSV: Pollastrone (20.), Schmidt (29./PP1)

Quelle: ice.hockey / Bild: GEPA