Video enthält Produktplatzierungen

VSV schockt Tabellenführer HCB Südtirol spät

via Sky Sport Austria

Mit einem starken Finish hat sich der EC GRAND Immo VSV gegen ICE-Tabellenführer HCB Südtirol Alperia mit zwei Punkten belohnt.

Die zehntplatzierten Kärntner siegten auf heimischem Eis gegen die „Füchse“ mit 2:1 nach Verlängerung, holten damit ihren ersten Heimsieg nach zuletzt vier Niederlagen in Folge. Bozen, das an der Spitze bleibt, kassierte seine sechste Saisonniederlage.

fr-20-11-sky-ice-salzburg-bozen

Dabei fing die Partie für den Leader gut an: Der zuletzt so stark agierende Nicholas Plastino setzte den Blue-Liner, Marco Insam (7.) fälschte gekonnt zur Führung ab. Andreas Bernard machte im Tor der Südtiroler dicht, brachte die „Adler“ zur Verzweiflung – doch Jerry Pollastrone (60.) verhinderte das zweite Shutout des Goalies im zweiten Spiel für Bozen. Er setzte 43 Sekunden vor dem Ende den Puck zum Ausgleich ins Tor. In der Overtime drückte Villach auf die Entscheidung und die gelang den “Adlern” auch durch Frederik Allard (63.), der allein vor dem Tor Bernard keine Chance ließ.

5:3-Heimsieg für den KAC gegen die Capitals

(ICE Hockey League)

Beitragsbild: GEPA