WIMPASSING,AUSTRIA,25.OCT.17 - SOCCER - UNIQA OEFB Cup, SV Wimpassing vs WAC Wolfsberg. Image shows the rejoicing of Luka Radulovic (Wimpassing). Photo: GEPA pictures/ Christopher Kelemen

WAC fliegt gegen Viertligist Wimpassing aus dem ÖFB-Cup

via Sky Sport Austria

Das Märchen des viertklassigen SV Wimpassing ist zugleich der Albtraum von Fußball-Bundesligist WAC. Am Mittwochabend setzten sich die Burgenländer im Achtelfinale des ÖFB-Cups gegen die Kärntner zuhause mit 1:0 (0:0) durch, Adil Kouskous erzielte das Goldtor (72.). Damit steht fest, dass im Viertelfinale (27./28. Februar 2018) nur noch maximal vier Bundesligaclubs vertreten sein werden.

Adil Kouskous erzielte gut 20 Minuten vor dem Ende das Goldtor für den aktuellen Dritten der Burgenlandliga, der zuvor schon Blau-Weiß Linz und den FC Stadlau eliminiert hatte. Das Favoritensterben fand seine Fortsetzung: Nur noch vier Bundesligisten stehen im Viertelfinale, das am 27./28. Februar 2018 über die Bühne geht.

Die Sensation in der 1.500-Seelen-Gemeinde an der burgenländisch-niederösterreichischen Landesgrenze ging in Ordnung. Denn der im Vergleich zum 2:3 in Altach an drei Positionen veränderte WAC konnte sich gegen den Außenseiter lange kaum gute Chancen erspielen, auch wenn Mihret Topcagic in der 54. Minute an der Latte anklopfte.

Zu Beginn der Schlussphase düpierten die Hausherren von Spielertrainer und Ex-Austria-Wien-Kicker Eldar Topic dann bei einem Freistoß mit einem simplen Flachpass in den Strafraum die gesamte WAC-Abwehr, Kouskous schoss aus wenigen Metern ein. Erst danach erhöhten die “Wölfe” den Druck, konnten das Aus aber nicht mehr abwenden.